About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

    Places Travel

    Travel: The Slovenian capital Ljubljana

    Endlich, endlich schließe ich dieses Kapitel mit einem kurzen Bericht über Ljubljana ab. Es hat diesmal ewig und ewig gedauert. Neuer Job, neue Katzen und ein stärkerer Fokus auf Instagram machen dem Blog zu schaffen. Allerdings bietet er ganz andere Möglichkeiten Erfahrungen zu teilen als die anderen sozialen Medien, deshalb wird hier in Zukunft vermutlich wieder mehr los sein. Wir planen gerade nämlich unsere bisher größte Reise. Wir werden uns drei Wochen lang so viel von Asien anschauen wie es uns möglich ist. Länger unterwegs waren wir nur als wir mit dem Auto von der Ost- zur Westküste der USA – und wieder zurück – gefahren sind.

    Finally I’m closing this chapter with a short review about Ljubljana. This time it took me forever to finish this journey. New job, new kitties and a focus on Instagram didn’t leave much time for the blog. But the blog’s giving me much more space to share my thoughts and experiences with you than any other social media platform. That’s why I think there’ll be a lot more happing here in the future. For instance we’re planning our biggest adventure yet. We’re gonna explore Asia for three weeks and try to see as much as possible. There’s only been one bigger journey in our lives: the road trip from the US east to west coast – and back.

    Café Pritlicje in LjubljanaConqueror Session Ale at Café Pritlicje in LjubljanaDragon Bridge Ljubljana

    Café Pritlicje

    Aber noch einmal zurück zu Ljubljana. Neben dem Café Tozd, war eines unserer Highlights das Café Pritlicje. Nicht nur die Einrichtung hat es mir dort angetan – die seht ihr im ersten Bild. Angeschlossen ist ein kleiner Comicbuchladen und im hinteren Zimmer schaut man in einen Innenhof mit historischen Skulpturen – zumindest wenn ich mich recht erinnere, aber korrigiert mich gerne! Tolle Kombi, oder? Abgesehen davon haben sie eine tolle Auswahl an Craftbieren und hervorragenden Kaffee. Grund genug, um irgendwann mal wiederzukommen.

    But let’s go back to Ljubljana first. One of our highlights, besides café Tozd, was café Pritlicje. Not only because of the interior design, which you can see in the first picture. The café is connected to a comic book store and in the back area you look into a patio with historical sculptures – if I remember right, please feel free to correct me. Nice combination, right? Besides, they have a great variety of craft beer brands and good coffee. Reason enough to revisit sometime soon.

    Ljubljana architecturePeople of LjubljanaPastry at café Lolita in LjubljanaInterior design at café Lolita in Ljubljana

    Café Lolita

    Viele Häuser Ljubljanas sind leicht verwittert, was ich persönlich sehr charmant finde. Vermutlich erinnert es mich an meine Kindheit in der Ukraine. Umso kontrastreicher ist dann das Interieur, beispielsweise im Café Lolita. Immens hohe Decken mit riesigem Gemälde und jede Menge Schischi. Man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Ein höchst fotogener Ort. Geschmacklich haben mich die hübschen Törtchen aber leider nicht überzeugt.

    Many buildings in Ljubljana are a little weathered, which I really like. Probably it reminds me of my childhood in Ukraine. The interior of the buildings can be a huge contrast to that, like at café Lolita. High ceilings with a huge paining and lots of details like their cherry shaped lamps. You don’t know where to look first. It’s a really photogenic place. But as regards taste the beautiful pastry didn’t live up to the expectations.

    Ljubljana architecturePeople of Ljubljana on Butcher's Bridge LjubljanaLjubljana moutain train

    Ljubljana war ein schöner Abschluss unserer Reise. Die Stadt hat einen ganz eigenen Flair. Nicht nur, weil unser alter Bekannter Slavoj Zizek hier residiert, sondern weil wir Slowenien so gar nicht auf unserem Reiseradar hatten. Das Land war eine wunderbare Überraschung und verdient unbedingt weitere Besuche von uns.

    Llubljana was a great finale for our trip. The city has an unique flair. Not only ’cause our old friend Slovoj Zizek lives here but because Slovenia wasn’t on our travel radar. The country was a nice surprise and deserves many more visits from us.

    Coffee at Café Pritlicje in LjubljanaLjubljana architectureHidden alley Ljubljana

    Auf Instagram könnt ihr sehen, dass die Reiseplanung auf Hochtouren läuft. Ich möchte gerne alle Flüge und Hotels buchen, solange eine gute Auswahl da ist. Wir machen sowas ja sonst immer alles kurz vor knapp. Zwei Flüge sind übrigens schon gebucht (München-Hongkong und Hongkong-Shanghai), für heute habe ich mir noch Peking-Tokio vorgenommen. Ich bin jedes Mal aufs Neue überrascht, wie link die Vergleichsportale sind. Wir waren mehrfach fast fertig mit dem Buchungsprozess (z.B. bei opodo.de und anderen), nur um kurz vor Schluss frustriert den Browser zu schließen. Drückt uns die Daumen, dass wir nicht zu sehr übers Ohr gehauen werden und auch keine falschen Flüge mehr buchen.

    You can see on Instagram that the travel planning is moving on. I’d like to book all flights and hotels as soon as possible. Usually we’re really late with those kind of things. Two flights are already booked (Munich-Hongkong and Hongkong-Shanghai), but my goal for today’s to book the flight from Peking to Tokyo. As usually I’m surprised how foul the comparison portals are, we half booked (over opodo.de and other sites) a dozen times only to close the browser and be angry for a while. Keep your fingers crossed for us that we don’t get scammed to much and don’t book any false flights again.