Rezept: Healthy Watermelon Coconut Cake

Freitag, 30. September 2016

Meine Schwester hatte kürzlich Geburtstag und weil sie zwar gerne nascht, aber auch auf ihre Linie achtet, haben wir eine gesunde Geburtstagstorte für sie gemacht. Das Rezept hab ich mir direkt für die nächste Sommerparty vorgemerkt, weil es einfach super easy und erfrischend war.

A few weeks ago my sister celebrated her birthday. She has a sweet tooth but likes healthy food as well. That's why we made a healthy birthday cake for her. I'll keep this recipe in mind for the next summer party 'cause it's easily prepared and really refreshing. 


Zutaten 

1 kleine Wassermelone
1 Dose Kokosmilch
1 EL Honig
Beeren & Früchte zur Deko

1 small watermelon 
1 can coconut milk
1 tbsp honey
berries & fruits for decoration

Gebt die Kokosmilch für ca. 6 Stunden in den Kühlschrank, damit sich die Creme von der Milch absetzt. Schneidet "Deckel" und "Boden" der Melone ab, dann folgen die Seiten. Bringt die Melone nach und nach in Tortenform. Öffnet vorsichtig die Dose mit der Kokosmilch. Gießt die Milch ab und gebt die Creme in eine Schüssel. Fügt Honig zur Creme hinzu und schlagt sie mit dem Handrührgerät auf bis sie die Konsistenz von Eischnee hat. Trocknet die Melone mit Küchenkrepp gründlich ab und verteilt die Creme gleichmäßig auf der Oberfläche. Nun könnt ihr nach Lust und Laune dekorieren. Ich habe eine Feige, eine Himbeeren und ein paar Blaubeeren benutzt. Da seid ihr aber vollkommen frei. 

Put the coconut milk into the fridge for at least 6 hours so that the creme separates from the milk. Cut off the top and bottom part of the watermelon and then the sides. Create a cake shape out of the melon. Open the can of coconut milk. Pour out the milk and put the creme into a bowl. Add honey and beat the creme until it's fluffy like whipped egg whites. Dry the melon with a paper towel and spread the creme onto it. Now you can decorate as you like. We used figs, raspberries and blueberries. But you're free to chose whatever you like. 


Die "Torte" könnt ihr jetzt ganz normal anschneiden und auf Teller verteilen. Super easy und super lecker. Dieses Wochenende kommt besagte Schwester übrigens zu Besuch nach München. Leider macht das Wetter nicht wirklich mit. Falls ihr also gute Tipps für ein verregnetes Wochenende im München habt, dann immer her damit.

Cut the cake into slices and place it onto plates. Super easy and super tasty. This weekend my sister's visiting us in Munich. Unfortunately the weather's supposed to be kinda bad. If you have any idea what to do in Munich on a rainy weekend, let me know! 



Shopping: Geheimtipp für Geschenke

Mittwoch, 28. September 2016

Meine Mutter hat Geburtstag. Und sie ist geschenktechnisch ein schwieriger Fall. Ausnahmsweise war es aber mal ziemlich easy etwas für sie auszuwählen. Fündig wurde ich auf www.geschenkidee.de. Was ihr vermutlich denkt: "Och ne, noch so eine random Geschenkseite." Hab ich zunächst auch gedacht. Aber es gibt dort wirklich Geschenkidee, die ich vorher noch nie gesehen habe. Und ich habe nicht nur etwas für meine Mutter gefunden, sondern direkt auch schon diverse andere Geschenkideen für den Geburtstag. Schaut doch mal selbst, ich hab euch meine Favoriten unten zusammengestellt. Um zu den Produkten zu gelangen, klickt auf die Zahl am Anfang der Beschreibung.

Next week's my mom's birthday. And it's a bit difficult to find the right present for her. But this time it was quite easy to pick something. I found lots of ideas at www.geschenkidee.de. I know what you're thinking: "Not another random online shop for special presents." At least that's what I thought. But then I discovered some present ideas I haven't seen before. I found some pretty nice things, not only for my mom but also for some other upcoming birthdays. Today I'd like to share my favorite gifts with you. To get to the product click the number at the beginning of the description.



1 - Frühstückt ihr am Wochenende auch so gerne im Bett? Und schaut dabei eine Serie? Wie geil ist bitte dieses Tablett mit Einsteckmöglichkeit fürs Tablet? Jetzt fehlt in meinem Fall nur noch das Tablet, haha. // Do you like breakfast in bed? And meanwhile watching series? How cool is this tray with build-in slot for a tablet? Though in my case the tablet's still missing, haha.

2 - Bei uns steht die Wäsche immer recht undekorativ im Wohnzimmer herum. Viel hübscher wird die Sache mit diesen geilen Wäscheklammern. // Our laundry usually dries in the living room and doesn't look really decorative. It would look much nicer with these awesome clothes pins. 

3 - Ich verschenke gerne Blumen. Und im Topf halten sie noch etwas länger. Vor allem, wenn sie noch heranwachsen müssen. Schön verpackt gibt es die passende Blume für jeden Anlass: Rosen für Romantiker, Kleeblätter für ein Stückchen Glück oder Katzengras für Catladies. // I like to give away flowers as a present. And in a pot they even last longer. Especially when they have to grow first. These pots with seeds are nicely packaged for every occasion: roses for romantics, cloverleaf for a little bit of luck or cat gras for all those adorable cat ladies out there. 

4 - Pflanzen, die kopfüber hängen. Muss ich mehr sagen? // Plants hanging upside down. Do I have to say more?

5 - Meine Mutter und ihr Mann reisen gerne und viel. So eine Rubbel-Weltkarte würde sich gut im Homeoffice machen. // My mom and her husband like to travel the world. This scratch world map would fit perfectly into their home office.

6 - Normale Blumenvasen stinken dagegen ziemlich ab, oder? // Ordinary vases can't compete with that, right?

7 - Diese Pflanzen haben versteckte Botschaften wie "Happy Birthday", die sichtbar werden, wenn sie heranwachsen. // These plants bear hidden messages like "Happy Birthday" which become visible when they grow. 

8 - Noch einmal zum Thema "Blumenvase 2.0". // Another one from the category "vases 2.0".



1 - Zum Familienabend gehören Essen und gerne auch mal Gesellschaftsspiele. Irgendwann hat man aber alle Spiele durch. Wie wäre es dann mal mit einem Krimidinner für daheim? // Food and games are essential parts of a family night. But at some point you get bored of the usual games. How about a crime dinner at your own home?

2 - Ok, diese kleinen Tassen sind ein Klassiker. Aber da ist gute Laune doch vorprogrammiert, oder? // Alright, those mugs are classics. But they sure help to get in a good mood, don't they?

3 - Diese Aromagabeln kennt ihr aber noch nicht, oder? Die Gäbelchen werden mit Aromen befüllt und bescheren einem dadurch ganz neue kulinarische Erlebnisse. // You surely haven't seen these aroma forks, have you? These little forks are filled with different aroma capsules which create a whole new culinary experience.

4 - Damit würde ich mich gerne selbst beschenken. Ein molekulares Cocktailset. // That's a present I'd like to give to myself. A molecular cocktail set. 

5 - Der EcoCube beinhaltet diverse Pflanzen im stylischen Holzwürfel: Chili, Lavendel, Palme, Aloe Vera... // The EcoCube contains differente plants in a stylish wooden cube: chili, lavender, palm, aloe vera...

6 - Ich gebe zu, die Verpackung hat mich überzeugt. Aber ich kann mir auch sehr gut vorstellen, wie knallrote Tomaten aus dem silbernen Alukasten wachsen. // I have to admit the packaging convinced me. But then i imagined how bright red tomatoes grow out of that aluminium box. 

In freundlicher Zusammenarbeit mit www.geschenkidee.de // In cooperation with www.geschenkidee.de

Ich habe noch nicht final entschieden, was es wird. Bin aber mit der Auswahl wirklich happy. Reizt euch eines der Produkte? Oder habt ihr einen eigenen Geheimtipp für Geschenke parat?

I haven't decided yet what to get her. But I'm really happy with this selection. Do you like one of the products? Or do you have another advice where to find the perfect present?










Travel: Zadar Part II

Freitag, 23. September 2016

Ein paar Bilder aus Kroatien hatte ich noch versprochen. Hier kommen sie. Zadars traumhafte Sonnenuntergänge lassen sich übrigens nur schwer auf Foto festhalten. Ich empfehle euch das unbedingt einmal live anzusehen. Das schwarze Risotto bekommt seine Farbe übrigens durch den Tintenfisch. Dieses hier stammt aus dem Restaurant Bruschetta. Ich wage aber zu behaupten, dass ich Risotto mittlerweile daheim sogar etwas besser hinbekomme. Kann das Restaurant also nur bedingt empfehlen.

I promised some more pictures from Croatia. Here they are. Actually, you can't capture Zadar's magical sunsets on photographs so I strongly advise you to visit yourself. By the way, the black risotto gets its colour from squid ink. We ate it at a restaurant called "Bruschetta". But I dare to say that my risotto is better than theirs. So I can't really recommend this place.


"La Bodega", wo wir den Aufschnitt mit Oliven und Brot gegessen haben, könnt ihr definitiv mal einen Besuch abstatten. Allein die Einrichtung ist schon toll und das Essen kann mit diesem ersten, positiven Eindruck durchaus mithalten. Ihr merkt's schon: Wir haben in Zadar primär gegessen und sind die Promenade entlang spaziert. Nach 2 1/2 Tagen war uns dann furchtbar langweilig, haha. Aber für diese Dauer ist das Örtchen schon in Ordnung.

We had cold cuts with olives and bread at "La Bodega". This restaurant is definately worth a visit. The interior design for itself is reason enough. But the food is even better. You've probably noticed: We only ate and strolled along the boardwalk. After 2 1/2 days we were a bit bored, haha. But this place is quite alright for this length of time.


Jetzt bummel ich hier auf dem Blog noch in Zadar herum, obwohl ich schon eine große Menge an Bildern aus den USA und Kanada für euch habe. Die Reise war übrigens phänomenal. Ich kann jedem nur ans Herz legen unbedingt einmal Nova Scotia zu besuchen. Bevor ich mich diesen Bildern widmen kann, werde ich aber noch ein paar Rezept Posts vorbereiten, denn nächste Woche wird gebacken. Es steht schon wieder ein Ausstand an. Habt ein geniales Wochenende!

Now I'm hanging behind in Zadar on the blog whilst there's a bunch of pictures from the US and Canada already waiting. By the way, the trip was amazing. I entrust it to you to travel to Nova Scotia some day. Before I can take on these photos I'll prepare some recipe posts 'cause there's some baking happening next week. My farewell party takes place. I wish you an amazing weekend!


Rezept: Passion Fruit Cheesecake

Donnerstag, 22. September 2016

Wie angekündigt kam ich in den letzten Wochen wegen unserer kleinen Reise nicht zum Bloggen. Heute kommt aber endlich ein neues Rezept, das ich schon ewig mit euch teilen wollte. Passion Fruit Cheesecake passt super in den Spätsommer und holt die eine oder andere tropische Urlaubserinnerung wieder hervor. Das Rezept basiert übrigens auf diesem hier. 

As announced there was no time for blogging during our little vacation. But today I have a new recipe for you which I planned to share for quite some time. Passion Fruit Cheesecake is the perfect recipe for Indian Summer and it may awake tropical feelings in you. This recipe is based on this one.


Zutaten 

125 g Kokos-Zwieback
75 g weiche Butter
 1000 g Magerquark
2 Pkg Vanillepuddingpulver
4 EL Zucker
500 ml Milch
3 Eiweiß
1 Eigelb
100 ml Maracujasaft
6 Passionsfrüchte 
 1 EL Speisestärke

1/2 cup coconut rusk
1/3 cup butter, room temperature
4 1/2 cups low-fat curd
2 pkg vanilla custard
4 tbsp sugar
2 cups milk
3 egg whites
1 egg yolk
1/2 cup passion fruit juice
6 passion fruits
1 tbsp starch 

Kokos-Zwieback zerkrümeln - dafür einen Gefrierbeutel und einen Fleischhammer zur Hilfe nehmen - und mit Butter vermengen. Springform mit Backpapier auslegen und mit der Zwieback-Butter-Mischung füllen. Den Boden fest andrücken bis eine halbwegs ebene Oberfläche entsteht und für 20 Minuten in den Kühlschrank geben. Pudding nach Packungsanleitung mit Zucker und Milch zubereiten. Quark unter den Pudding rühren. Den Backofen auf 100 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eiweiß zu Eischnee schlagen und unter den Pudding heben. 

Crumble coconut rusk and mix with butter. Layer a springform pan with baking paper and fill it with the rusk-butter-mixture, press the mixture to the bottom of the pan until it has an even surface. Put it into the fridge for 20 minutes. Prepare the custard according to package instructions with sugar and milk. Mix curd into the pudding. Preheat oven to 100 degrees celsius. Beat the egg white and fold it into the pudding-custard-mixture. 


Die Käsekuchen-Mischung über den Boden geben und glatt streichen. Eigelb und Milch vermischen und mit einem Pinsel über den Cheesecake streichen. Den Kuchen 1 Stunde auf der untersten Schiene des Ofens backen. Danach zunächst im Backofen mit offener Tür und anschließend draußen komplett auskühlen lassen. Entfernt die Form nicht vorschnell, sonst fällt euer Cheesecake auseinander - wie es bei mir geschehen ist, weil mein Freund unbedingt probieren wollte. 

Put the mixture onto the rusk base and smooth it down. Mix egg yolk with milk and spread it with a brush onto the cake. Bake the cheesecake for 1 hour on the bottom level of your oven. Afterwards let it cool down. First in the oven with the door open and then outside. Don't remove the springform pan too early or else your cake might fall apart - like mine did, 'cause the boy couldn't wait to try it. 


Während der Cheesecake abkühlt könnt ihr schon einmal die Sauce vorbereiten. Löffelt die Passionsfrüchte aus und kocht sie mit dem Saft kurz auf. Mischt die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser und gebt die Mischung zu den Passionsfrüchten bis die Sauce eine dickflüssige Konsistenz hat. 

While the cake is cooling down you can prepare the sauce. Spoon out the passion fruits and boil them up with the passion fruit juice in a small pot. Mix the starch with a little bit of cold water und add it to the juice until it thickens.


Lasst die Sauce abkühlen und gebt sie vor dem Servieren über den Cheesecake. Lasst es euch schmecken!

 Let the sauce cool down and spread it onto the cheesecake before serving it. Bon appétit!


Habt ihr unsere neuenMitbewohner schon kennengelernt? Sie werden mich in nächster Zeit einerseits auf Trab halten, andererseits werde ich sicher mehr Zeit daheim verbringen. Zumal der Herbst ohnehin vor der Tür steht. Dann sollte hier hoffentlich auch wieder mehr passieren. Ich wünsche euch schon einmal ein entspanntes Wochenende!

Did you meet our newflatmates? They will keep me busy during the next weeks but then again I’ll probably spend more time at home. Fall’s almost there anyway. So it’s supposed to happen much more on the blog really soon. But for now I wish you a nice weekend!


Travel: Zadar Part I

Dienstag, 23. August 2016

Zadar hat mich wirklich überrascht. Sowohl positiv als auch negativ. Ich habe hier den schönsten Sonnenuntergang meines Lebens gesehen, bin aber auch auf die größten Touristenmassen getroffen. Denn während der Saison ist Zadar einfach voll. Voller Leute. Aber das lässt sich schon verschmerzen. Schlimmer ist, dass Touristen viel Schlechtes anziehen: schlechtes Essen, schlechte Preise etc. Hochgerühmte Restaurants waren deshalb eher durchschnittlich in der Qualität, aber überdurchschnittlich teuer. Die vielen Menschen sind übrigens nicht unbedingt nur ein Nachteil. Wir haben zahlreiche spannende Persönlichkeit und einige schöne Momente in dieser kleinen Küstenstadt beobachtet. Ich würde wiederkommen. Nächstes Mal aber außerhalb der Saison.

Zadar surprised me. In positive and in negative ways. I saw the most amazing sunset in my life but also masses of tourists. During the season Zadar's simply crowded. People everywhere. But you get over it. Even worse is that tourists are a magnet for bad things: bad food, bad prices and so on. Highly praised restaurants turned out to be average concerning the quality of their food and above average concerning their prices. But those masses of people aren't only a disadvantage. We've seen and witnessed many interesting personalities and some beautiful moments in this small coastal town. So that I would consider to visit again. But next time off-season.


Das Steak war die Ausnahme von der Regel. An unserem letzten Tag fanden wir nämlich ein Lokal namens "Bon Appetit". Das Essen war gut und der Service hervorragend. Demnächst habe ich noch ein paar weitere Bilder aus Zadar für euch. Aber es könnte sein, dass ich das nicht mehr vor unserer USA Reise schaffe. Wie ihr euch vorstellen könnt, plane ich sehr fleißig. Das werde ich jetzt auch fortsetzen und wünsche euch eine gute Woche!

The steak was an exception to the rule. On our last day we found a place called "Bon Appetit". The food was quite good as well as the service. I have a few more pictures from Zadar to share with you. But maybe they'll have to wait until we've returned from the US. As you can imagine I'm busy making travel plans. And I will continue doing so. I hope you're having a great week.



Rezept: Lemon Poppyseed Pancakes

Sonntag, 14. August 2016

Ich liebe Pancakes. Aber ich langweile mich auch schnell, wenn ich immer das Gleiche mache. Die meisten Rezepte bereite ich maximal einmal im Jahr zu. Pancakes sind da eine Ausnahme. Aber dann müssen zumindest Variationen her. Deshalb gab es letztens sehr geile Lemon Poppyseed Pancakes basierend auf diesem Rezept.

I love pancakes. But I get bored quickly. I do most of my recipes only once a year. Pancakes are an exception to the rule. But I need some variations at least. That's why we had awesome lemon poppyseed pancakes the other day. They were based on this recipe.


Zutaten (für 2 Personen)

 120 g Mehl
75 g Zucker
1 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/4 TL Salz
240 ml Buttermilch
Schale von 2 Zitronen
Saft von 2 Zitronen
3 EL geschmolzene Butter
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Mohn

1 cup flour
1/3 cup sugar
1 1/2 tsp baking powder
1/2 tsp baking soda
1/4 tsp salt
1 cup buttermilk
zest of 2 lemons
juice of 2 lemons
3 tbsp melted butter
1 egg
1 pkg vanilla sugar
1/3 cup poppyseeds

Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Zitronenschale abreiben und Zitronen auspressen. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. 

Melt the butter in a small pan. Grate lemon zest and squeeze the lemon. Mix dry ingredients in a small bowl.


In einer zweiten Schüssel die feuchten Zutaten vermengen und den Mohn unterrühren. Die trockenen Zutaten hinzufügen und alles miteinander vermischen.  

In a second bowl combine the wet ingredients and add poppyseeds. Fold in the dry ingredients.


Eine Pfanne auf mittlerer Hitze aufwärmen und die Pancakes nach und nach in der Pfanne backen bis sie auf beiden Seiten goldgelb sind. Die Pancakes am besten noch warm mit Ahornsirup servieren.

Warm up a pan on medium heat and bake the pancakes one by one until they're golden on both sides. Serve pancakes when they're still warm with maple syrup.


Es gibt viel zu tun. Bei der Arbeit, bei der Reiseplanung und bei den Vorbeitungen für unsere Kätzchen. Dieses Wochenende ist außerdem die Familie zu Besuch. Naja, eigentlich nur die Kids. Die Erwachsenen sind immer viel zu beschäftigt oder zu bequem um vorbeizukommen. Deshalb werden wir im August noch einmal in die Heimat fahren. Es ist alles etwas stressig. Wie immer. Aber ich freue mich sehr auf unsere Reise in die USA und nach Kananda. Und darauf unsere neuen Familienmitglieder bald bei uns begrüßen zu dürfen. Ich wünsche euch einen wunderschönen, sonnigen Sonntag!

Life's still busy with work, travel plans and our kitties moving in really soon. This weekend the family's visiting us in Munich. Well, actually only the kids, the adults are always way too busy or too comfy. And since not everyone could come, we're going home in August as well. So it's a bit stressful. As usual. But I really look forward to our trip to the USA and Canada and to have our new family members with us soon. I wish you a great, sunny sunday!


Travel: Strandtag auf Dugi Otok

Sonntag, 7. August 2016

Die letzten Wochen waren busy. Sowohl privat als auch beruflich. Und so schön der kleine Urlaub war, er war auch etwas stressig, weil wir sehr viel gefahren sind. Unter anderem mit der Autofähre auf die kleine kroatische Insel Dugi Otok. Ihr wisst, ich teile stets schöne und weniger schöne Erfahrungen mit euch. Diese fällt eher in die letzte Kategorie. 

Those last weeks were kinda busy. My personal as well as my working life. Although our little vacation was beautiful it was stressful as well. We were always on the road. One of our trips led us to a small Croatian island called Dugi Otok. You know that I like to share nice and not so nice adventures with you. This one falls into the second category. 


Ich möchte diese schöne Insel gar nicht schlecht machen. Für uns war es aber definitiv nicht die richtige Wahl. Zu meinem Traumurlaub gehört es definitiv nicht nach einer kurzen Nacht sehr, sehr früh aufzustehen, um mich mit dem Auto in die Schlange einzureihen, die auf die Fähre wartet. Wir standen somit in der Frühe, wie uns geraten wurde, nutzlos 1 1/2 Stunden am Fährhafen herum. Wir hatten gehofft dann zumindest auf der Fähre etwas Schlaf nachholen zu können. Dazu hätten wir erst einmal einen Platz finden müssen, an dem wir länger als ein paar Minuten verweilen können. Drinnen war es überklimatisiert und voller schreiender Kinder. Nichts gegen schreiende Kinder, das tun sie nun mal. Schlecht nur, wenn man Schlaf nachholen möchte. Draußen gab es nur Plätze, bei denen einem die Sonne auf den Kopf brannte oder man vom Fahrtwind fror. Mein Fehler übrigens. Eine Jacke wäre eine gute Idee gewesen. Nach 1 1/2 Stunden Fahrt fanden wir draußen einen Platz auf dem Fußboden, neben dem netten Tier dort oben und machte noch kurz die Augen zu. Die Fähre hatte Verspätung, also fuhren wir etwa zwei Stunden.

I don't mean to talk this beautiful island down. But for us it was the wrong decision to go there. My dream vacation doesn't contain getting up really, really early after a short night to get in line at the ferry port. We've been waiting for 1 1/2 hours, just as the girls at the ticket office suggested. Our hope was that we could get some sleep on the ferry. Maybe this would have been an option if we found a spot to sit for longer than half an hour. Inside it was way too cold because of the air conditioning and way too loud because there's a ton of screaming kids. Outside there are some seats in the sun where you get instantly sunburned and some seats in the shade where you freeze to death. Kinda my fault, 'cause I forgot to bring a jacket. 1 1/2 hours later we found a spot on the floor and napped next to our new doggy friend for some minutes. Of course the ferry was running late so that it took us two hours to get to the island.


Aber das macht man ja alles gerne mit, wenn man dann zur Belohnung auf einer (halbwegs) einsamen Insel landet. Diese Hoffnung hatte sich dann mit dem ersten "malerischen" Strand erledigt. Wir zahlten erstmal munter Parkgebühr, um dann den Strand nach ein paar Minuten wieder zu verlassen. Die Sonne wurde von den hellen Steinen knallhart reflektiert, sodass man kaum etwas sehen oder die Hitze ertragen konnte. Für mich als Sonnenbrandofer ist ein Strand ohne jegliche Möglichkeit sich in den Schatten zu verziehen ohnehin schon etwas schwierig. Es gab vereinzelt ein paar Schirme für die man, wie gehabt, zahlen konnte. Die waren aber ohnehin alle belegt. Und auch sonst gab es keinen Platz für uns auf diesem kleinen, steinigen Strandabschnitt. Abgesehen davon wäre Schwimmen dort eh nur schwer machbar, denn das Wasser war am Anfang sehr lange flach und dann lagen bereits etliche Boote vor Anker.

All that could be totally worth it as long as you end up on a lonely island. We gave up this idea when we saw the first "picturesque" beach. We paid the parking fee only to leave the beach minutes later. The sun was reflected by the white stones and it was unbearably hot. As I get sunburned quickly it's always a bit difficult if there's no shade available. And there wasn't. Even all the sunshades you have to pay for were occupied. Besides that there was just no room for us at this tiny stony beach. And even if we had found a place, swimming wasn't a real option anyway. The water was shallow and when you reached the deep water, there were already lots of boats anchored. 


Wir lassen uns ja nicht entmutigen, also fuhren wir als Nächstes zum berühmten Leuchtturm von Dugi Otok. Seine Pracht könnt ihr auf dem Bild bewundern. Und legten uns am nahgelegenen Strand unter einen Pinienbaum. Die Zikaden waren dort übrigens so laut, dass man Instant Kopfweh bekam. Dort konnte mein Freund wenigstens eine Runde schwimmen und ich hatte Schatten. Schön wars aber leider nicht. Da wir noch viel, viel Zeit hatten bis die nächste Fähre kam, probierten wir noch einen weiteren Strand aus. Der war fast leer. Aber leider so steinig, dass man nicht ins Wasser gehen konnte. Wollte man auch nicht unbedingt, wenn man sah, was da alles an Müll herumlag. Soviel zu unserem Strandtag... Ich wollte euch eigentlich nur ein paar Bilder zeigen und bin in einen Leidenbericht übergegangen. So schlimm war es nicht. Wir hatten einen schönen Tag, weil wir zusammen Zeit verbringen konnten und es am Meer eigentlich immer schön ist, zumal das Wasser in Kroatien besonders blau ist. Ich kann aus meiner Erfahrung heraus Dugi Otok und die unentspannte Anreise dorthin nicht wirklich empfehlen. Möglicherweise lohnt sich aber ein Besuch außerhalb der Saison, wenn die Strände nicht so überfüllt sind.

We didn't get discouraged by this first impression and drove on to see the famous lighthouse of Dugi Otok. Unfortunately it wasn't as impressiv as described. But see for yourself. We tried out another beach close to the lighthouse. The cicadas were unbelievably loud so that I got an headache instantly. But at least by boyfriend got to swim there for a bit and I had shade unterneath the pine trees. Stil it wasn't such a nice place to stay so that we continued our search, since we still had some time left before the next ferry left for the main land. We tried out another beach which was almost empty. Yay. But so stony that you couldn't go into the water. Besides, there was trash everywhere. Nay. My initial plan was to show you some nice beachy pictures of our holiday and now I wrote a full tale of my sufferings. It wasn't so bad after all. We had a really nice day since we spent it together and it's always great to be at the ocean. Especially since the Croatian ocean is particularly blue und nice to look at. But from my experience I can't recommend Dugi Otok and the effort it takes to get there. I just can imagine that it might be a night place off-season with less people crowding the beaches.