Mittwoch, 30. November 2011

Selbstgemachte Oreos

Ich liebe Oreos. Am allerliebsten habe ich allerdings die Double Stuf Variante - mit doppelt so viel Creme. In Deutschland habe ich die bisher aber nicht finden können. Was macht man da? Teuer importieren? Neeeeeein, selber machen! Gesagt. Getan. Und sie sind toll geworden.


125 g weiche Butter
100 g Puderzucker
50 g Kakao
1 TL Vanillezucker
125 g Mehl
1 Prise Salz
80 g Puderzucker
45 g Zucker
75 g weiche Butter


Butter, Puderzucker, Kakao, Vanillezucker, Mehl und Salz zu einem Teig verkneten und diesen zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Backofen auf 175°C vorheizen (Ober- und Unterhitze) und Blech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und Kekse ausstechen, auf das Blech legen und etwa 10 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen. Butter, Zucker und Puderzucker schaumig schlagen. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und je einen Klecks auf die Hälfte der Kekse spritzen. Dann zusammensetzen und für 2 Stunden kalt stellen, damit die Füllung fest werden kann. Milch aus den Kühlschrank holen, in ein Glas einfüllen und dazu die Oreos verspeisen. Guten Appetit!


 Habt ihr euch schonmal an selbstgemachten Oreos versucht? Oder mögt ihr dieses wunderbare Gebäck überhaupt nicht - was mich sehr schockieren würde?

Look at my new shoes!

Ich wage es schon nicht mehr zu schreiben, aber ich hab tatsächlich wieder was gewonnen. Und zwar einen Gutschein vom Kolibrishop im Wert von 50 Euro bei Smoky Brownie. Wuuuhuu, hab ich mich bei der aktuellen Geldknappheit gefreut. Und direkt etwas bestellt.



Schnürer mit Keilabsatz von Vagabond, 89,90 Euro. Definitiv mein Liebling aus dieser Bestellung. Angezogen sehen sie noch besser aus. Ich hab auch sehr mit ihnen geliebäugelt bis mir einfiel, dass nichts, aber auch gar nichts aus meinem Kleiderschrank zu ihnen passt. Weder meine schludrigen Hosen, noch meine unschicken Shorts und so weiter...buhuhuhu. Ich werde sie wohl zurückschicken müssen.



Das Top von mbym (29,90 Euro) gefällt mir auch gut. Aber es ist ziemlich weit geschnitten und sieht dann bei etwas mehr Oberweite leider nicht sehr vorteilhaft aus. Ich sag nur: Tonne - alternativ geht auch: Zelt.


 

Unheimlich süße Kette von Mint. Kostet nicht viel (7,90 Euro) und sieht gut aus. Und habt ihr das schöne Eulendesign an der Packung gesehen? Sehr toll. Wird wahrscheinlich behalten.




Schwarze Hose von Vila für 39,90 Euro. Ich hatte mal ein super sitzende schwarze Hose von Vero Moda, die irgendwann an Farbkraft eingebüßt hat und zudem in der Produktion eingestellt wurde. Seitdem suche ich nach der perfekten schwarzen Hose. Vergeblich. Die von Vila kommt meinen Vorstellungen schon ziemlich nah, allerdings ist sie am Bund etwa eng. Kennt ihr diesen unschönen Quetscheffekt, der euch an schlechten Tagen den letzten Nerv raubt...bleibt abzuwägen, ob ich das ertragen kann.



Dunkelgrünes Kleid von Vila, 24,90  Euro. Obenherum ganz gut geschnitten, aber der Stoff schmiegt sich so richtig an den Körper und betont alles, was er nicht betonen soll. Definitiv: Nein!

Ihr könnt euch schon denken, dass die Bestellung 50 Euro knapp überschritten hat. Aber mein kritischer Blick hat mir wieder den Spaß verdorben, sodass ich das meiste wohl zurückschicken werde und mein Glück vielleicht nochmal versuche. ;)

Wie gefallen denn euch die Sachen? Sagt ihr "behalten" oder "zurückschicken"?

Der große Blogger-Adventskalender

Könnt ihr es noch hören beziehungsweise lesen? Ich meine die Ankündigungen der verschiedenen Adventskalender. ;) Was soll ich sagen? Ihr habt mal wieder keine Wahl. Wir sind nämlich auch dabei!! Und ganz stolz, weil dieser Kalender wahrscheinlich ziemlich awesome wird. Wer sonst noch mitmacht? Klickt euch doch mal durch die Türchen. Und damit ihr keinen Gewinn verpasst, wirds auch einen kleinen Banner in der Sidebar geben, der als Gedächtnisstütze dient.


Wir wünschen euch viel Spaß und ganz viele Gewinne! Und wenn ihr vielleicht schon auf die Türchen geklickt habt, habt ihr gesehen, dass wir bereits morgen an der Reihe sind. Seid also gespannt, was euch erwartet.

Dienstag, 29. November 2011

Überbackene Feigen

Ich kenne jetzt zwei Millefeuillerinnen, die ihre Nasen rümpfen werden. "Feigen? Ihhhhh!" Aber ich muss zugeben, ich liebe sie! Und vielleicht ja auch ein paar von euch? Und damit es nicht zu langweilig wird, habe ich die Feigen statt sie wie gewohnt plain zu essen mal in den Backofen geschoben. Ein Tipp vorab: Kauft die Feigen beim Obsthändler eures Vertrauens. Im Viererpack aus dem Supermarkt schmecken sie nicht unbedingt sonderlich lecker. Das Rezept habe ich übrigens bei Lu gemopst. Lieben Dank für die Inspiration.


Zutaten:
4 Feigen
1 Pkg Ziegenfrischkäse
1 Pkg Käse zum Überbacken (z.B. Gouda)
Etwas Honig


Erster Schritt: Ganz easy, bei jeder Feige oben den Strunk (oder wie heißt das Teil?) abschneiden. Dann die Feige zweimal einschneiden, dabei aber nicht komplett zersäbeln. Ihr sehts ja auf dem Bild.


Zweiter Schritt: Dann die Feigen nach Geschmack mit Ziegenfrischkäse befüllen. Macht nicht zu wenig rein, sonst wird es zu trocken.


Dritter Schritt: Jetzt kommt geriebener Käse oben drauf. Ich nehme für solche Sachen eigentlich immer Gouda, aber das könnt ihr auch nach Belieben machen.


Vierter Schritt: Ab in den Backofen mit den Feigen. Bei 100°C (Ober- und Unterhitze) für 15 Minuten. Danach kommt noch etwas Honig drüber und fertig!


Und jetzt mal ehrlich: Wie steht ihr zu Feigen? Hier müssen doch ein paar Leute zu finden sein, die T und mich unterstützen... ;)

Montag, 28. November 2011

In der Weihnachtsbäckerei

Anders als L hab ich das erste Adventswochenende schon fleissig zum Plätzchenbacken genutzt. Ich hatte euch ja schon einmal berichtet, dass es bei mir traditionell Vanillekipferl gibt, also nutzen meine beste Freundin und ich den Sonntagnachmittag und haben massig Teig geknetet und Kipferl geformt.
Kipferlrezepte gibt es ja wie Sand am Meer, aber für mich ist dieses hier das Beste, weil es relativ schnell geht und die Kipferl einfach grandios lecker schmecken. Ich backe zwar unglaublich gerne, bin jetzt aber kein extremer Plätzchenesser, aber bei Vanillekipferln mache ich eine Ausnahme.
Habt ihr auch Lust, Kipferl zu backen? Ob ihr wollt oder nicht, ich teile jetzt einfach mal mein Rezept mit euch.


Zutaten für 40 Stück (laut Rezept, ich behaupte, das ist gelogen, wir machen immer die 4-fache Menge, also planmäßig 160 Stück und haben auch jetzt wieder über 300 Stück rausbekommen...)

- 100 g Mehl
- 1 Vanilleschote (oder 1 Tütchen Bourbon-Vanille)
- 50 g Zucker
- 1 Eigelb
- 100 g gemahlene Mandeln
- 100 g gut gekühlte Butter
- 100 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillinzucker

Zuerst müsst ihr das Mehl auf die Arbeitsfläche schütten und eine Mulde formen. Dann das Vanillemark aus der Schote kratzen und zusammen mit dem Eigelb und dem Zucker in die Mehlmulde geben. Danach müsst ihr die Mandeln und Butterflöckchen auf dem Mehlrand (und wie bei uns immer: darüber hinaus) verteilen. Jetzt kommt der etwas eklige Teil, alle Zutaten müssen nämlich mit den Händen zu einem glatten Teig verknetet werden. Und (nicht nur) in dem Moment, in dem das Eigelb zwischen den Finger herquillt, frage ich mich mal wieder, warum ich eigentlich keine KitchenAid hab... Naja, wenn ihr einen festen Teig habt, formt ihr zwei schmale Rollen und legt diese für 30 Minuten in den Kühlschrank. Und jetzt wirds kipferlig: Aus jeder Rolle schneidet ihr 20 dünne Scheiben ab (wie immer: laut Rezept - meistens werden es eher so dreißig oder noch mehr, es sei denn, ihr möchtet Riesenkipferl haben). Diese bringt ihr jetzt einfach in die typische Kipferlform und backt sie für 10-15 Minuten bei 175 Grad im Backofen. Zuletzt müsst ihr nur noch die leicht (!) abgekühlten Kipferl in einer Mischung aus Zucker und Vanillinzucker wälzen und schon sind sie fertig und schmecken einfach himmlisch...





Mögt ihr Vanillekipferl? Oder welche sind eure Lieblingsplätzchen? Und kennt ihr eigentlich zufällig das Häkelschweinchen vom letzten Bild und findet es auch so lustig und süß wie ich?

A very lame weekend.

Wieder ein Woche vorbei. Und auch bereits der erste Advent. Könnt ihr es fassen? Ich noch nicht so richtig. Momentan ist alles so stressig, dass ich weder dazu komme Weihnachtsplätzchen zu backen, noch mir Gedanken um Geschenke zu machen. Aber eigentlich sieht es so jedes Jahr bei mir aus. Mein Wochenende war entsprechend dem aktuellen Stressgrad auch sehr unspektakulär. Aber seht selbst.
Das Spannendste war ein kurzer Abstecher ins Café auf einen Kaffee und Joghurt mit Früchten...hmmmm. Das Bazzar mausert sich langsam zu einem meiner liebsten Orte. Dann haben wir noch Media Markt um die Ecke einen Besuch abgestattet und endlich die Kamera entdeckt, die ich mir zu Weihnachten wünschen werde.





Jetzt fängt der noch unspannendere Teil des Wochenendes an. Das Arbeiten für die Uni - und zwischendurch pausieren, um Kräfte zu tanken. Da wir dieses Wochenende wieder in der Heimat waren, war auch Miss Miez wieder mit von der Partie. Ihr habt sie sicher schon vermisst. Das beste Mittel gegen Überarbeitung ist übrigens Schokolade - aber das wisst ihr sicher selbst - und für mich momentan wieder das Stricken. Der nächste Schal ist fast fertig.





Als ich dann aus der Heimat wieder nach Düsseldorf kam warteten im Briefkasten ganz viele Sachen auf mich. Wobei mindestens eine Sache davon wartet eher auf euch - im Briefumschlag befindet sich etwas zum Verlosen. Mittlerweile habt ihr sicher schon genug von diesen ominösen Bloggeradventskalendern. Gute Nachricht: Wir sind auch dabei! Und wir sind sogar die ersten. Also vergesst nicht am Donnerstag nochmal hier reinzuschauen. Es gibt wieder nicht nur einen Gewinn. Bevor ich mich hier aber verplappere. Welches Päckchen da gekommen ist weiß ich auch nicht so genau - vielleicht ein zweiter Gewinn? Das in dem lila Umschlag ist übrigens eine nette Aktion von Stylight, bei der man deren Shirt nach seinem Geschmack umgestalten und am Ende sogar etwas gewinnen kann. Mit sowas kriegt man mich ja immer...



Ihr seht, es wird immer trister bei mir. Keine Weihnachtsstimmung. Nur schnöder Unikram. Aber es ist Besserung in Sicht. Heute wird eine Projekt vorgestellt und das nächste dann in der kommenden Woche. Danach sollte erstmal Ruhe einkehren.
Wie sieht es bei euch aus? Arbeitsfrust oder Weihnachtslust? Haha, das klingt unheimlich geistreich...

Sonntag, 27. November 2011

PRIMARK Eröffnung in Essen

Noch eine Kurzmeldung am heutigen Tag. Für alle, die am Montag zur Eröffnung der Primark-Filiale in Essen pilgern wollten: Ich hoffe, ihr habt die Tickets noch nicht gekauft. Die Eröffnung findet nämlich nicht wie geplant statt. Auch zu unserem Leidwesen, denn die Millefeuille-Mädels wollten kollektiv daran teilnehmen.





Die Begründung ist einfach: "Technische Probleme". Einen neuen Termin gibt es noch nicht. Wir halten euch auf dem Laufenden, falls wir etwas Neues wissen.


Glossybox Style x 2

Kurze Info zwischendurch: Bis heute Abend kann man noch die Glossybox Style bestellen und bekommt zwei Artikel zum Preis von einem. Ich hatte die "Ranutia" schon seit Anfang des Monats ins Auge gefasst, aber da ich ja bereits vor Kurzem eine Wochenendtasche bei Primark geholt habe, hatte ich die Idee wieder verworfen. Im Laufe des Monats stellte sich aber heraus, dass meinem Freund die Tasche von Primark so gut gefällt, dass er sie selbst gerne benutzt...mhm...das heißt, ich stehe praktisch wieder ohne Tasche da. Da kam dieser Gutscheincode als Anregung natürlich gerade recht.


 Als zweiten Artikel habe ich mir etwas für mich sehr Ungewöhnliches ausgesucht: ein hohes Paar Schuhe. Ich trage keine Absätze. Nie, oder so gut wie nie. Zuletzt auf Js Hochzeit. Aber die Schuhe waren so schön. Mal sehen, wie wir uns vertragen.

 

Jetzt hoffe ich ganz fest, dass die Tasche bis Freitag bei mir ist, weil ich dann zu meiner liebsten Freundin nach Nürnberg reisen werde und zum ersten Mal keinen Koffer mitnehme. Gibt es eigentlich Nürnberger unter euch, die ein paar Freizeittipps haben? Achja, hier ist noch der Code zur Glossybox Style Aktion GLOSSY34BG63.


Habt ihr die Glossybox Style diesen Monat auch bestellt? Und wenn ja, was war eure Wahl?

Golden Memories

Hach war der goldene Herbst schön. Ist euch aufgefallen, dass die Welt mit jedem Tag zunehmend grauer und dunkler wird? Da bleibt nur auf einen weißen, glitzernden Winter zu hoffen um die Stimmung zu heben. Jedenfalls habe ich noch ein paar Bilder vom familiären Herbstspaziergang gefunden und wollte für euch noch ein wenig Herbststimmung zurückholen. Auf den meisten Bildern seht ihr übrigens den kleinen Mann, der letzte Woche Geburtstag hatte. Der Rest ist die sonntägliche Familiendosis. Und ich sehe auch sonntäglich frisch aus...ähm ja.

 









Ihr könnt euch denken, was auch an diesem Sonntag wieder ansteht. Wie sieht bei euch aus? Wie verbringt ihr den ersten Advent in diesem Jahr?