Samstag, 29. Dezember 2012

Leaving for Paris!

Ich verabschiede mich schon einmal von euch für dieses Jahr! Über Silvester geht es nach Paris. Die letzten Jahre haben wir daheim verbracht und wollten diesmal etwas Abwechslung haben und da Paris von uns aus mit dem Auto ganz gut erreichbar ist, haben wir uns dafür entschieden. 


Leider haben natürlich viele Museen und Geschäfte in den nächsten Tagen geschlossen, aber wir werden schon etwas mit der Zeit anzufangen wissen. Ich würde mich übrigens riesig freuen, wenn der eine oder andere Paris-Insider unter euch ein paar Tipps parat hätte. Wo gibt es gutes Frühstück? Welches Museum ist ein Geheimtipp? Wo kann man am besten einkaufen? Und welche Macarons schmecken am besten?

Selbstverständlich interessiert mich aber auch, wie ihr Silvester verbringen werdet. Ist vielleicht sonst noch jemand in der Stadt der Liebe? Oder bleibt ihr lieber daheim?

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Zwei Mädchen in Amsterdam

Frohe Weihnachten! Nachträglich. Die Feiertage waren doch stressiger als ich gedacht hätte, obwohl meine Familie ja schon ausgefallen ist für Feierlichkeiten. Es gab mit ihnen am Freitag lediglich eine improvisierte Feier mit Pizza und Bescherung. Die nächsten Tage bestanden dann aus einkaufen, Geschenke einpacken, herumsitzen, pausieren und so weiter...Klingt super, nicht wahr? Meinem Grinchproblem hat dieses bescheidene Weihnachtsfest nicht geholfen...Ich weiß, man darf es nicht laut aussprechen, aber ich bin froh, dass es vorbei ist. Über eine Sache bin ich allerdings sehr traurig, denn zu Weihnachten kommt immer meine liebste Freundin zu Besuch und gestern musste sie wieder abreisen. Also schwelge ich ein wenig in schönen Erinnerungen wie diese hier aus Amsterdam. Kürzlich haben wir beide - wir führen ja eine Fernbeziehung zwischen Düsseldorf und Nürnberg - uns für ein Wochenenende in Amsterdam getroffen. Ich hab eine ganze Menge Fotos von uns Deppen, die ich euch nicht vorenthalten wollte. Zu unseren Aktivitäten gehörte natürlich auch ein Streifzug durch die Cafés, Geschäfte, Museen und Grachten. Hier ist eine kleine Dokumentation.


Natürlich war nicht alles schlecht am Weihnachtsfest. Ich habe Zeit mit dem hübschen Mädchen da oben verbringen dürfen und einen schönen, vorweihnachtlichen Abend mit ein paar alten Schulfreunde gehabt. Ich habe die Menschen beschenken dürfen, die mir in diesem Jahr wichtig waren. Und ich habe ein paar Tage lang nichts für Uni oder Arbeit gemacht - was bei mir praktisch nie vorkommt. 

Natürlich will ich wissen, wie euer Weihnachtsfest war! Habt ihr es genossen oder war es auch eher mäßig schön?


Freitag, 21. Dezember 2012

Pirohy mit Kirschfüllung

Ich hatte euch noch die süße Variante der Pirohy versprochen, die nochmal komplett anders schmeckt als die Variante mit Kartoffelfüllung. Ich kann gar nicht sagen, welche ich lieber esse. Beide sind unheimlich lecker. Wirklich jetzt.


In der Zubereitung unterscheiden sich die Pirohy kaum von der herzhaften Variante. Der Teig bleibt gleich, nur dass die Teigtaschen eine fruchtige Füllung haben. Das können zum Beispiel Kirschen aus dem Glas sein oder frische bzw. gefrorene Blaubeeren. Tobt euch ruhig aus. Erdbeeren gehen auch.


Natürlich esst ihr dazu keine Speckwürfel - es sei denn, ihr besteht drauf - sondern Crème fraîche verrührt mit etwas Puderzucker.

 
Am besten esst ihr sie ganz frisch nach dem Kochen, während ihr die herzhaften Pirohy auch am nächsten Tag noch anbraten könnt.


Leider muss die Tradition bei uns dieses Jahr pausieren, weil meine Familie bereits morgen in den Urlaub fliegt. Wir werden heute Abend schon Bescherung machen und Pizza bestellen - für Pirohy war leider keine Zeit mehr. Ich hab's dieses Jahr übrigens fertiggebracht, dass ca. 2/3 meiner Geschenke nicht rechtzeitig angekommen ist - unter anderem auch, weil der Rest der Familie schon so früh weg ist und die Post an Weihnachten scheinbar nicht ihre üblichen Lieferzeiten einhalten kann. 

Was gibts denn bei euch an Heiligabend zu essen? Gibt es da auch ein paar traditionelle Gerichte? Und steht sonst noch jemand geschenkelos dar?

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Weihnachtsessen: Pirohy mit Kartoffelfüllung

Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Bilder vom letzten Jahr, denn bei uns gibt es zu Weihnachten traditionell ukrainische Pirohy zu essen. Das Rezept wollte ich schon ewig mit euch teilen, aber es ist mir jetzt erst wieder in den Kopf gekommen. Vielleicht braucht ihr noch eine Anregung für euer Weihnachtsessen oder eine Kochidee für die nächste Zeit. Es ist wirklich nicht kompliziert und man kann sie gut vorbereiten und dann einfach anbraten, wenn man sie essen möchte.



Wichtig ist, dass man das Mehl durchsiebt, dann wird es lockerer und mit Sauerstoff angereichert. Dann verkneten ihr Mehl, Kefir, Backpulver, Salz und Olivenöl zu einem glatten Teig. Es kann manchmal sein, dass der Teig zu flüssig oder zu hart ist, dann jeweils entweder ein bisschen Mehl oder Kefir hinzufügen. Aus dem Teig formt ihr dann eine Kugel und rollt ihn anschließend auf einer bemehlten Oberfäche dünn aus.


Aus gekochten und gestampften Kartoffeln und Butter macht man dann die Füllung. Die Zwiebel werden vorher noch angebraten und mit Salz und Pfeffer zur Füllung hinzugefügt. Aus dem ausgerollten Teig stecht ihr Kreise aus - wir nehmen dafür immer mittelgroße Saftgläser - und gebt etwa einen Teelöffel der Füllung darauf. 


Dann verschließt ihr die Teigtaschen am Rand mit den Fingern zu einem Halbkreis. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Füllung in der Mitte bleibt, denn sonst klebt der Teig nicht richtig.


Vielleicht habt ihr ja schonmal selbst Nudeln gemacht, es ist so ähnlich. Die Teigtaschen müssen richtig gut verschlossen sein, damit sie beim Kochen nicht auseinanderfallen. Gebt sie dann einfach für ein paar Minuten in kochenendes Wasser. Wenn sie oben schwimmen, sind sie fertig. Entweder ihr esst sie dann direkt mit etwas saurer Sahne oder ihr bratet sie in der Pfanne an.


Ich mag sie am liebsten angebraten mit saurer Sahne oder Crème fraîche und Schkwarky - das sind die glänzenden Quadrate, sie bestehen aus ausgebratenem Schweinespeck. Wenn ich nicht so faul wäre, dann würde ich sie öfter auch mal selbst machen, aber meistens tue ich mich mit meiner Mama zusammen und wir machen sie gemeinsam. Es gibt übrigens auch andere Füllungen (Pilze, Quark etc.) und die süße Variante, die zeige ich euch die Tage auch noch.

Habt ihr auch Wurzeln im Osten oder auch so schon einmal Pirohy gemacht?

Sonntag, 16. Dezember 2012

Wishlist / Geschenketipps Pt II

Wie versprochen kommen hier noch meine Wunschlisten / Geschenkanregungen aus den Bereichen Home und Beauty. Da bin ich übrigens viel emsiger unterwegs als in den anderen Bereichen, vielleicht auch weil ich bei beidem immer ein schlechten Gewissen habe, wenn ich da selbst etwas einkaufe, weil es ja irgendwie nicht überlebenswichtig ist - im Vergleich zu warmen Klamotten oder Technik zum Arbeiten. Vielleicht gehts euch ja ähnlich... Umso mehr eignen sich diese Sachen ja zum Verschenken, oder?
 
Teetasse Rabbit - NY Poster - Fuchs Kissen - Cats Kalender - Hase Teekanne

Das Einzige, was ich mir momentan im Home Bereich erlaube sind Poster und Bilder, weil unsere Wände noch so leer sind. Wie ihr merkt, sind meine Dekowünsche momentan sehr tierlastig. Ich bin nicht so Blümchentyp, ich mags gern auch mal schlicht - weiß oder mit reduzierten Farben. Aber jedem das seine, nicht wahr? :)

Benefit Set - Figs&Rouge Lipbalm - Cowshed Set - Essie Winter Colletion - Soap&Glory Set

Im Beautybereich bin ich aber ein echtes Mädchen, allerdings mehr was Hautpflege als Kosmetik angeht. Mit Nagellacken tobe ich mich gerne aus und Benefit find ich super, aber sonst siehts bei mir mit Schminke eher schlecht aus. Dafür mag ich Pflegeprodukte sehr gerne wie die Sachen von Soap&Glory, Cowshed aber auch The Body Shop, Burt's Bees  und und und.

Samstag, 15. Dezember 2012

PAMK: Zuckermandeln

Mandeln mit Zuckerüberzug sind ja dieses Jahr ganz hoch im Kurs. Ich wollte es eh schon ewig probieren und da war Post aus meiner Küche eine gute Gelegenheit. Ich muss wohl zugeben, dass der erste Versuch hoffnungslos verbrannt ist und deshalb im Müll landete. Beim zweiten Mal war ich dann wesentlich vorsichtiger.



Die Zubereitung ist denkbar einfach - dachte ich - denn ihr müsst nur Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dann kommen die Mandeln dazu und werden so lange gekocht bis das Wasser verdunstet und der Zucker karamellisiert ist.


Da ich solche Panik hatte, dass ich wieder den richtigen Moment verpasse und alles kohlschwarz wird, habe ich die Mandeln vermutlich etwas zu früh rausgeholt. Sie sind zwar mit Zucker überzogen aber er ist noch nicht richtig karamellisiert. Dadurch schmeckten sie nicht ganz so süß wie man es vom Jahrmarkt kennt, aber ich fand das eigentlich ganz angenehm.


Habt ihr euch schon einmal an gebrannten Mandeln versucht? Hattet ihr auch solche Probleme wie ich? Und wenn nicht, dann verratet mir bitte euer Geheimnis.





Wishlist / Geschenketipps Pt I

Ich habe natürlich auch dieses Jahr eine Wunschliste zu Weihnachten und falls euch interessiert, was drauf steht oder ihr noch Anregungen für Wünsche / Geschenke sucht, dann schaut doch gerne rein. Ich hab versucht es etwas zu sortieren, die Bereiche Home und Beauty kommen auch noch.

Ahorn Anhänger - Schleifenring - Bow Schal - Handschuhe - ASOS Ohrringe


Bei Dawanda und Etsy hab ich sehr viele tolle Schmuckstücke entdeckt, wie diese Kette mit Nuss-Anhänger. Es gibt auch viele tolle Schals und Handschuhe. Der Ring von Arena Copenhagen hat es mir schon seit längerer Zeit angetan. Er ist so schlicht, dass sogar ich ihn tragen würde, obwohl ich sonst nicht viel mit Ringen anfangen kann. Die Ohrringe sind das Gegenteil von schlicht, aber ich find sie super. 

Makro Objektiv - Kopfhörer - iPad mini

Ein Wunsch, der sich dieses Jahr erfüllen wird, ist das Makro Objektiv - sorry für den Rechtschreibfehler in der Grafik. Das haben mein Freund und ich uns gemeinsam von meiner Familie gewünscht. Kanns kaum erwarten damit loszulegen. Ein iPad ist nicht in Aussicht, wäre aber sehr nice, gerade weil ich gerade ein eBook in der Uni erstelle. Und große Kopfhörer hätte ich auch gern irgendwann, damit ich beim Arbeiten Musik hören kann ohne meine Freund zu stören.

Kribbeln im Kopf - Jamie Oliver - Primrose Bakery - Mario Lombardo

Ich hätte sehr gerne einige Bücher aus dem Kreativbereich wie Kribbeln im Kopf, soll ein Klassiker sein. Oder The Tender Spot von Mario Lombardo, hab ihn dieses Jahr in Köln gesehen und fand seine Arbeit unheimlich interessant. Back- und Kochbücher sind natürlich auch immer gut.

Steht etwas davon auch auf eurer Wunschliste? Oder was wünscht ihr euch zu Weihnachten?


Freitag, 14. Dezember 2012

Blogger-Adventskalender: Die Gewinner


Ich darf heute die Gewinner meines Türchens verkünden. Hab mich wieder sehr über die rege Teilnahme und die netten Kommentare gefreut und ich kann euch versichern, dass es nicht die letzte Verlosung sein wird. Ich hab schon wieder etwas Neues in petto.

 
Beutel "express yourself"

Leila

Stoffbeutel "Madame Claude"

Daniella

T-Shirt "Tie"

Miss Chocoholic 

T-Shirt "Hollywood"

helene

Promotioncodes für "Zimt & Stern. Traumhafte Weihnachtsplätzchen"

NanjingGirl
nici-licious
Anna
Nina
Mona

Leider haben nicht alle von euch eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen, deshalb bitte ich euch, wenn ihr in der nächsten Stunde keine Mail von mir bekommt mir selbst eine zu schreiben an pardonme_blog@gmx.de. Vielleicht ist euch auch aufgefallen, dass es doch 5 Gewinner beim eBook gibt, ich habe von CulinartMedia nämlich noch zwei weitere Codes bekommen.

Ich wünsche euch schon einmal ein schönes Wochenende. Mich erwarten heute noch eine Präsentation in der Uni und die Weihnachtsfeier bei der Arbeit - und das alles mit dicker Erkältung. Mir kommt das Wochenende noch sooo weit weg vor.









Bilder via weheartit.com

Mittwoch, 12. Dezember 2012

PAMK: Karamellröllchen

Die Weihnachtszeit ist in vollem Gange und draußen ist es kalt, deshalb kommen jetzt umso mehr Beiträge aus meiner Küche auf euch zu. Diesmal ein weiterer Bestandteil meines Paketes für "Post aus meiner Küche". Im Gegensatz zu den Cupcakes ist dieses Rezept definitiv für die Backfaule und -anfänger geeignet, denn die Zutaten halten sich stark in Grenzen und der Aufwand genauso, dafür kann sich das Ergebnis sehen - und verschenken - lassen. Seht doch einfach selbst.




Im ersten Schritt müsst ihr die Karamellbonbons - ihr könnt Werther's Echte nehmen, ich hab sie aber nicht bekommen und deshalb zu einer Version von REWE gegriffen - im Blitzhacker ganz klein mahlen.


Dann schmeltzt ihr die Butter in einem Topf und lasst sie anschließend etwas abkühlen. Ihr könnt auch schon einmal den Backofen auf 200 Grad vorheizen.


Die Pulver aus den Karamellbonbons und das Mehl werden jetzt zusammen in eine Schüssel gesiebt und die Butter untergerührt.


Eiweiß und Salz werden gemeinsam schaumig, aber nicht steif geschlagen und unter den Teig gegeben.


Vom fertigen Teil gebt ihr jeweils ca. 1 EL auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Und verstreicht diesen mit einem Pinsel oder Löffel, sodass er möglichst flach ist. Der Teigfleck sollte ca 10 cm groß sein und das Backpapier kann ruhig ein wenig durchschimmern. Vorsicht, er darf auch nicht zu dünn werden, weil er sonst schnell verbrennt. Packt nicht zuviele Teigkreise auf das Blech, weil ihr sonst beim Formen in Zeitnot gerät. Lasst den Teig ca. 6-8 Minuten im Backofen und achtet darauf, dass die Ränder nicht zu dunkel werden.


Nach Ablauf der Backzeig nehmt ihr das Blech aus dem Ofen und wickelt einen heißen Teigtaler nach dem anderen um einen Kochlöffelstiel. Vorsicht: Sie sind sehr heiß, passt auf eure Finger auf. Ich hatte übrigens nicht einen Kochlöffel im Haus und hab mir mit anderen Küchenutensilien ausgeholen, z.B. einem Pizzaschneider - das muss witzig ausgesehen haben. Erst wenn die Taler ganz abgekühlt sind, zieht ihr sie vom Löffel ab. Wenn man einmal den Dreh raus hat ist es eigentlich ganz easy. Ich hab allerdings auch eine misslungene Ladung defür gebraucht.


Habt ihr auch schon einmal Karamellröllchen gemacht - und euch dabei die Finger verbrannt? Und keine Sorgen, ihr bekommt jetzt nicht nur noch Backrezepte von mir bis Weihnachten, ich hab noch ein paar andere Sachen auf Lager. ;)






Sonntag, 9. Dezember 2012

White Christmas Cupcakes + Giveaway

Herzlich Willkommen zum 9. Türchen vom fabelhaften Blogger-Adventskalender. Ich habe zwei tolle Sachen für euch vorbereitet: ein weihnachtliches Cupcake-Rezept und eine Verlosung, bei der es insgesamt 7 Gewinner geben wird. Ich hab nämlich oft schon keine Lust bei so Sachen mitzumachen, wenn es nur einen Gewinn gibt und falls ihr auch zu den ewigen Verlierern gehört, dann erhöhen sich hier die Chancen deutlich. ;)


Vorab sei schon einmal gesagt: Das war der fluffigste und leckerste Teig, den ich je zubereitet habe. Und das ist immer ein gutes Zeichen. Jedenfalls beginnt ihr damit, dass ihr die Butter mit dem Handrührgerät schön cremig schlagt.


Dann lasst ihr nach und nach den Zucker einrieseln und rührt ihn unter die Butter bis die Mischung einheitlich ist und der Zucker nicht mehr so knirscht.


Jetzt werden die beiden Eier der Mischung zugefügt und untergeschlagen. Ihr könnt jetzt auch schon einmal den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.


In einem seperaten Schüsselchen vermischt ihr Mehl, Backpulver, Salz und Vanillezucker gut miteinander. Diese Mischung wird jetzt im Wechsel mit der Buttermilch unter den Teig gerührt.


Nun kommt der Teig in die Muffinförmchen, die etwa zu 2/3 gefüllt sein sollten.


Die Küchlein kommen für max. 15 Minuten in den Ofen. Piekst zwischendurch mal mit einem Holzstäbchen hinein, um zu schauen, ob sie schon gar sind.


Wenn die Muffins fertig gebacken sind, lasst ihr sie ordentlich abkühlen und macht euch währenddessen an die Herstellung der Pfefferminz-Creme. Dazu müsst ihr nur den Frischkäse mit der Butter, etwas Puderzucker - je nachdem, wie süß ihr es haben wollt - und ein paar Tropfen Pfefferminzöl vermischen. Sind die Muffins abgekühlt, gebt ihr die Creme in einen Spritzbeutel oder einen Tiefkühlbeutel und platziert sie auf den Muffins.


Wenn ihr Lust habt, dann könnt ihr euch jetzt noch mit der Deko austoben. Ich habe immer ein paar Kristallzucker-Streusel und Fondant-Schneeflocken auf die Cupcakes gegeben. Bei Xenos habe ich außerdem diese schönen Wrapper gefunden. Man sieht das auf den Fotos nicht so gut, aber sie schimmern toll in der Sonne. ;)


Für all diejenigen, die auch so gerne backen wie ich, habe ich einen ganz besonderen Gewinn: 3x einen Promotioncode für das iBook "Zimt & Stern. Traumhafte Weihnachtsplätzchen". Ich habe bereits einen Blick in die PDF-Version werfen können - weil ich selbst leider, leider kein iPad besitze - und war sehr angetan von den tollen Bildern und Rezepten. Ich habe schon mindestens ein Dutzend Rezepte entdeckt, die ich unbedingt nachbacken möchte. Das iBook bekommt ihr übrigens auch bei iTunes für nur 4,99 Euro, schaut mal hier.


Generell finde ich die Idee von Rezeptbüchern im iBook-Format genial. Kein lästiges Ausdrucken mehr, keine versauten Kochbücher, kein Laptop in der Küche. Außerdem bastle ich selbst gerade an einem eBook für mein Studium und bin von den Möglichkeiten dieses Mediums sehr angetan. Gut, aber hier solls nicht um meine Uniprojekte gehen, sondern darum, dass ihr drei dieser Kochbücher gewinnen könnt. Also schnappt euch das iPad und macht bei der Verlosung mit!





Und für alle, die vielleicht gar nicht so viel mit dem Backen anfangen können, hab ich mir noch etwas anderes ausgedacht. Und zwar gibt es unter anderem ein paar Teile aus der neuen Kollektion von Twisted Talents zu gewinnen, die erst im Januar 2013 rauskommen wird und ganz unter dem Motto "Avantgarde - where art though" steht. Hier seht ihr noch ein paar Bilder der aktuellen Kollektion der beiden Twisted Talents Desigerinnen Leni und Mica:




Für euch gibt es folgende Artikel zu gewinnen - besonders Madame Claude hat es mir selbst sehr angetan, wobei sie in der Version, die ihr bekommt pink ist, statt orange wie auf dem Bild. Die Shirts sind beide in Männergröße S - wobei die Designs der beiden Mädels als unisex konzipiert sind. Zu kaufen gibts die Sachen übrigens auch bei Selekkt oder Dawanda (psssst...Madame Claude ist gerade im Angebot). Vielen Dank an Leni und Mica dafür, dass sie diesen tollen Gewinn gestiftet haben!

Beutel "express yourself"
Stoffbeutel "Madame Claude"
T-Shirt "Tie"
T-Shirt "Hollywood"
Und jetzt seid ihr am Zug. Lasst den Rafflecopter heißlaufen! Auch diesmal ist das Gewinnspiel für alle offen, da ja auch Leser der anderen Adventskalender-Teilnehmer vorbeischauen. Natürlich sind meine Leser aber die Besten - harharhar - und da ich besonders ihnen hiermit eine Freude machen möchte, bekommen sie automatisch einen Bonuspunkt. Diesen bekommen selbstverständlich auch neue Leser. Und an dieser Stelle wiederhole ich mich einfach nochmal: Bitte schaut euch den Blog vorher in Ruhe an. Ich weine jedes Mal ein kleines Tränchen, wenn sich ein neuer Leser nach dem Gewinnspiel wieder von mir verabschiedet.

a Rafflecopter giveaway

Damit ihr noch Zeit habt eure neuen Sachen in diesem Jahr auszuführen und ein paar Plätzchenrezepte auszuprobieren, läuft die Verlosung bis zum 11.12.12 um 23:59.

Morgen geht es bei Tanja von Strawberry Pancake mit dem Blogger-Adventskalender weiter. Vielleicht habt ihr ja Lust schonmal einen Blick in ihren schönen Blog zu werfen. Ansonsten wünsche ich euch noch einen schönen zweiten Advent, ich begebe mich heute ganz pflichtbewusst zum Familienessen. ;)