About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

American Style Roasted Apples

Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen. Ich musste zwar am Donnerstag direkt wieder arbeiten, habe es die restlichen Tage aber ruhiger angehen lassen. Und dabei habe ich auch ein paar neue Rezepte ausprobiert. Dazu gehört auch dieses hier. Vor den Feiertagen bekam ich nämlich eine Brandnooz Box voller Zutaten, die ich zu einem Rezept verwandeln sollte. Aus Sanella Streichfett, Kuvertüre von Pickerd und Kluth Cranberries wurden dann diese American Style Roasted Apples. 
 
Das Rezept ist simpel, ich habe lediglich den klassischen deutschen Bratapfel etwas amerikanisiert. Als Basis müsst ihr einfach von vier Äpfeln den “Deckel” abschneiden und das Kerngehäuse entfernen. Ich habe gelesen, dass sich säuerliche Äpfel am besten eignen – gerade in Kontrast zur süßen Füllung macht das schon Sinn – aber ich habe verschiedene Sorten probiert und es schmeckte immer. Für die Füllung schnibbelt ihr zunächst alle Zutaten relativ klein.

Kuvertüre, Marzipan, Cranberries, Mashmallows und Walnüssse werden dann mit der Margarine zu einer einheitlichen Masse vermischt und in die ausgehöhlten Äpfel gefüllt.

Die gefüllten Äpfel platziert ihr auf einem Stück Backpapier bei 180 Grad im Ofen. Lasst sie dann ca. 20 Minuten backen. Ihr könnt einfach vorsichtig fühlen, ob der Apfel schon weich geworden ist. Die Backdauer variiert sicher auch je nach Apfelsorte.

Ich habe die Äpfel mit etwas warmer Vanillesauce angerichtet, das passt super. Bei der Füllung könnt ihr natürlich auch Bestandteile ersetzen oder weglassen. Ich schaue da immer auch danach, was ich gerade im Haus habe.

Lasst uns einfach diesen halbherzigen Winter genießen so gut es geht und wenn das bedeutet, dass wir alles Mögliche in den Backofen schieben – neben Roasted Apples gab es bei uns am Wochenende zum Beispiel auch Brownies – und dann mit ner Tasse Tee auf dem Sofa verzehren. Für mich geht das neue Jahr direkt arbeitsreich los, weil die Fachprüfungen nicht mehr weit sind. Aber ich freue mich fast schon wieder drauf etwas für die Uni zu tun. So ein paar Feiertage können Wunder wirken für die Motivation. 😉

Previous Post Next Post

You may also like

2 Comments

  • Reply Catswithpoppies

    Das sieht ja wirklich lecker aus! Und für so einen großen Fan von Vanille wie mich genau das richtige 🙂
    Muss ich unbedingt mal nach backen.

    Liebe Grüße ♡
    Natalia
    catswithpoppies

    January 7, 2014 at 12:44 pm
  • Reply Sarah

    Hmmmm… Lidia! Das sieht einfach köstlich aus. Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept! Ich hoffe, es wird noch mal so richtig kalt in nächster Zeit. Da wäre solch ein Dessert genau das richtige 🙂

    Liebste Grüße von mir,
    Sarah

    January 7, 2014 at 5:57 pm
  • Leave a Reply