About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Best of 2012 – Part 2/3

Ich hatte es euch ja im letzten Post zu dem Thema versprochen, das zweite Drittel des Jahres wurde wesentlich spannender. Das erste Semester war überstanden und die Masterarbeit abgegeben, bis September hatte ich nun etwas Zeit zum Durchatmen. Die hab ich auch genutzt und bin viel durch die Gegend gereist.
London ILondon IILondon Museums ILondon Museums IILondon UntergroundNotting HillBorough Market –  Boyfriend’s BirthdayHummingbird BakeryZizziByron BurgersKrakau IKrakau IIOpole IOpole IIOpole IIIMoszna

Angefangen haben wir mit einem Besuch in Nürnberg bei meiner Freundin, dazu habt ihr im letzten Post ja schon ein paar Bilder gesehen, dann ging es im Mai über den Geburtstag meines Freundes nach London und im Juli waren wir dann in seiner Heimat, im schönen Polen.

Modefotografie WorkshopCafé ToykioRunningTrödelmarkt Erlangen ITrödelmarkt Erlangen IITrödelmarkt Neuss
Ein Highlight des Jahres war definitiv der Modefotografie Workshop mit anderen Bloggermädels im Juni, es war toll ein paar Bloggerinnen mal persönlich kennenzulernen und festzustellen, dass sie im echten Leben noch bezaubernder sind als im Internet. Ansonsten haben wir unter anderem auch viel Zeit im Café Toykio verbracht – wie könnte man das auch nicht bei der Einrichtung und den Bagels. Außerdem waren wir hin und wieder laufen – und haben es für euch auch mal dokumentiert – und trieben uns auch auf unterschiedlichen Trödelmärkten herum. (Wenn ich “wir” schreibe, dann meine ich meistens meine bessere Hälfte und mich…) Ende Juli hatte ich dann auch noch Geburtstag und ihr habt mich bei Instagram durch den Tag begleiten dürfen.

PavlovasGemüsepfanneSchoko-Chili-CupcakesKokossuppeCarrot CupcakesMacaronsSalat mit gebratenem GemüseKaramellisierter Schokokuchen
Durch das viele Herumgereise war ich etwas weniger in der Küche, hauptsächlich, wenn etwas anstand. Die Carrot Cupcakes gab es zum Geburtstag meiner besten Freundi, die Schoko-Chili-Cupcakes zu meinem Geburtstag und den karamellisierten Schokokuchen zur Party von Freundin – und ehemals Mitbloggerin- Tina. Dann hab ich euch noch eine Art Tutorial für Macarons erstellt mit sinnvollen Tipps und Tricks. 

 
Im Mai
gab es dann auch eine große Veränderung auf dem Blog. Nachdem wir nun
nicht mehr zu viert, sondern nur noch zu zweit bloggten, sollte der Blog
sich dem auch anpassen. Also haben wir den Namen von “Millefeuille” zu
“pardon me” geändert und entsprechend das Design angepasst. Nachdem Eva dann auch noch in die Babypause gegangen ist, bin ich alleinige Herrscherin über diesen Blog, harharharhar. Und ich bin sehr froh, dass ihr mir trotzdem treu geblieben seid… 🙂 

Previous Post Next Post

You may also like

3 Comments

  • Reply Berit

    total schöne Bilder!

    January 10, 2013 at 8:21 pm
  • Reply Dreaming Girl

    neu hier *umschau* find ich gut^^ wirklich schöne bilder:)

    January 11, 2013 at 5:54 pm
  • Reply Happy Berry

    Schöne Bilder, wieder mal ein sehr schöner Rückblick 🙂
    Liebe Grüße

    January 11, 2013 at 7:40 pm
  • Leave a Reply