About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Der große Tag rückt näher…

Eine von uns Vieren wird schon ganz bald vor den Traualtar treten. Das bedeutet natürlich, dass viele Vorbereitungen getroffen werden müssen. Und wir anderen haben das Glück diese aufregende Zeit mit ihr teilen zu dürfen. Location, Gästeliste und Kleid sind schon abgehakt, jetzt geht es bei uns ums Thema Essen. Als Naschwerk soll es auf der Hochzeit Cupcakes geben, die wir selbst backen wollen. Dazu haben wir vor Kurzem Rezepte getestet. Doch Erfolg sieht anders aus… Die Red Velvet Cupcakes waren erstaunlicherweise eher bläulich als rot – trotz eines ganzen Fläschens Lebensmittelfarbe. Und die Vanille-Himbeer-Cupcakes waren zwar lecker, aber sie sind etwas außer Form geraten. Aufgrund dieses Desasters würden wir uns sehr über ein paar Tipps und Tricks freuen, damit am großen Tag alles glatt läuft! Wie bekommt man das “red” in die Red Velvets? Und welches ist euer Lieblingsrezept für Cupcakes? (L)

Red Velvet Cupcakes mit Cream Cheese Frosting
Die Red Velvets sind leider etwas blass geraten…
Blumen für die tolle Gastgeberin

Vanilla Cupcakes frisch aus dem Ofen
Vanilla Cupcakes mit Himbeer Frosting

Auf Nachfrage kommt hier das Rezept für die Vanilla Cupcakes mit Himbeer Frosting – die Red Velvets können wir leider nicht weiterempfehlen, aber da soll es ein paar gute Rezepte auf Chefkoch.de geben. 😉
Zutaten für 12 Cucpakes
200 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillesoßenpulver (ohne Kochen; für 1/4 l Flüssigkeit)
4 Eier (Gr. M)
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
150 ml neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
75 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
75 g Speisestärke
24 Papierförmchen 
Für die Himbeercreme
50 g Himbeergelee
400 g Doppelrahmfrischkäse
160 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
Je zwei Papierbackförmchen ineinander in die Mulden eines Muffinbleches setzen. Sahne und Soßenpulver in einen Rührbecher geben. Mit dem Schneebesen des Rührgeräts erst glatt rühren, dann auf höchster Stufe nur kurz aufschlagen, damit die Soße nicht zu fest wird.
Ofen vorheizen (E-Herd: 175 Grad). Eier, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts 6-8 Minuten weißcremig rühren. Öl und Vanillesoße unterrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen und kurz unterrühren. Teig in die Papierförmchen verteilen und 20-25 Minuten backen. Die Muffins kurz abkühlen lassen, dann aus den Mulden heben und auskühlen lassen.
Für die Himbeercreme Gelee, Frischkäse, Puderzucker und Zitronensaft mit den Schneebesen des Rührgeräts verrühren. Kurz auf höchster Stufe aufschlagen. Die Creme mit einem Esslöffel locker auf die Muffins streichen.
Previous Post Next Post

You may also like

4 Comments

  • Reply Happy Berry

    Oh das sieht toll aus! Voll lecker *,* Wer von euch heiratet denn und wann? 🙂 Alles Liebe schonmal!

    May 26, 2011 at 7:59 pm
  • Reply La Petite Princesse

    die cupcakes sehen richtig lecker aus!
    wo bleibt denn das rezept?

    a-secret.de.vu

    May 27, 2011 at 5:01 pm
  • Reply amoureusedelyon

    Vielen lieben Dank für die Cupcake London Tipps…Ich werde (hoffentlich alle!!) die Locations auf jeden Fall ausprobieren und berichte dann…:-)

    Eure Werke sehen aber auch echt lecker aus. Hier nochmal ein Reminder an T, dass ich sowas für meine Hochzeit auch mal haben will 🙂

    Viel Spaß euch weiterhin,

    T

    May 27, 2011 at 10:54 pm
  • Reply Fenke

    habe schonmal rezepte für red velvet cake/cupcakes mit rote-beete püree gesehen. schmeckt man angeblich nicht. guck mal bei tastespotting.com, da gibt es einige in der art.

    June 3, 2011 at 6:12 pm
  • Leave a Reply