About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Düsseldorf Burgerland

In den letzten Monaten schießen die Burgerläden in Düsseldorf wie Pilze aus dem Boden. Definitiv eine gute Sache, aber ich frage mich manchmal, warum es so lange gedauert hat bis man sich hier für die Burgerkunst begeistern konnte… Als American Girl war ich natürlich aus dem Häuschen und habe mittlerweile jedem Laden einen Besuch abgestattet und wage jetzt einen Vergleich zu ziehen. Vielleicht hilft dies ja dem einen oder anderen zu entscheiden, welcher Laden eines Besuches würdig ist.
What’s Beef
Immermannstraße 24
40210 Düsseldorf
Montag – Sonntag 12:00 bis 24:00 Uhr
Den
meisten Rummel gab es ohne Zweifel um What’s Beef, da wurde die
Werbetrommel gründlich gerührt. Ein großer Hype erzeugt aber auch große
Erwartungen. Nachdem ich den ersten Besucheransturm nach der Eröffnung
vermeiden wollte, musste der Laden zwischenzeitlich leider wieder
schließen, sodass ich es erst kürzlich schaffte ihn zu besuchen um mir
selbst ein Bild davon zu machen. Ich versuche mich jetzt möglichst kurz zu
fassen, sonst ufert dieser Post aus: Der Laden ist von oben bis unten
durchgestyled und das Konzept scheint gut durchdacht. Da steckt viel Mühe
und Hingabe drin. Daumen hoch dafür. Über die hohen Preise wurde im
Internet heiß diskutiert – die Preisliste findet ihr hier.
Ich habe für meinen Hamburger mit Avocado und Crispy Salami 9 Euro
bezahlt, das ist für mein Studentenbudget definitiv too much. Objektiv
betrachtet finde ich den Betrag aber “machbar”, wenn die Qualität stimmt. Da
bin ich leider nicht huntertprozentig überzeugt, aber das könnte man in diesem Fall unter “Geschmackssache” abtun. Das Patty
war sehr fest und “kantig”, so als sei es zu stark in Form gepresst
worden. Die Würzung übertünchte bei mir den Fleischgeschmack. Für mich ist das Patty das A und O für einen guten Burger. Pluspunkte gibts für die weichen Buns und die leckere Würzung der Pommes.

Richie’n Rose – Burger No 1

Konkordiastraße 89
40219 Düsseldorf
Dienstag – Sonntag 12:00 bis 23:00 Uhr

Richie’n Rose habe ich eher durch Zufall entdeckt, der Laden gibt sich recht unauffällig.
Das betrifft sowohl die Kommunikation als auch den Laden selbst. Die
Einrichtung ist nett, aber es steckt nicht so viel Herzblut drin wie bei
What’s Beef. Man bestellt an der Theke und muss seinen Burger dann
abholen, wenn man aufgerufen wird – bei What’s Beef läufts ähnlich, nur
mit Nummern wie beim Amt. Ich habe im Internet leider keine Preisliste
gefunden, ich erinnere mich aber, dass die Burger einen Tick günstiger
waren als bei What’s Beef. Geschmacklich bewegen wir uns – zumindest
gilt dies für meine Burgerwahl – im neutralen Bereich. Das Bun war arg
dünn, das Patty arg dick und nur sehr dezent gewürzt, der Salatanteil
war sehr hoch. Ich hatte also einen in die Höhe gewachsenen, triefenden
Burger mit wenig Geschmack, den ich mit Messer und Gabel essen musste –
Daumen runter dafür. Kann man machen, muss man aber nicht. 
Stier Royal
Zimmerstraße 28
40215 Düsseldorf
Dienstag bis Freitag 12:00 – 15:00 Uhr und 17:30 – 23:00
Samstag 15:00 – 23:00 Uhr
Sonntag 15:00 – 22:00 Uhr

Das Schlusslicht bei den Neueröffnungen bildet Stier Royal. Von der
Einrichtung her ist der Laden leider auch mein persönliches
Schlusslicht. Der Stil ist eher rustikal, samt Gebetskerzen auf dem Tisch –
poppen da auch Fragezeichen in eurem Kopf auf? Man bestellt hier am
Tisch und bekommt das Essen sogar gebracht. Leider war unser Kellner –
so nett er auch war – eine kleine Katastrophe. Wir waren die einzige
Gäste und dennoch gingen Sachen bei unserer Bestellung schief (die Sauce
war auf den Pommes statt – wie durch den Kellner angekündigt und von
uns gewünscht – daneben). War aber nicht tragisch. Preislich liegen wir
hier schon in einem angenehmeren Bereich (mein Burger kostete 6,50
Euro), zudem kann man sich das Bun und die Größe des Pattys aussuchen.
Große Pluspunkte. Nun zum Minus: Mein Vollkorn Bun war leider relativ
hart und die Sauce auf dem Burger sehr dominant, sodass ich gar nicht
viel zu den weiteren Belägen sagen kann. Die Sauce ist definitiv
Geschmackssache, ich empfand sie leider als sehr sauer und senfig. Zu den
Pommes hatten wir Chili-Honig Sauce, die wiederum sehr lecker war.

Space Burger

Neustraße 41
40213 Düsseldorf
Montag – Samstag 12:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag 13:00 bis 22:00 Uhr

Space Burger ist ein alter Hase im Burgerschäft, den Laden gibt es mehr
als einem Jahrzehnt in Düsseldorf. Der Vollständigkeit halber gehört er
aber definitiv in diese Auflistung – ich wollte eigentlich schon ewig
einen Beitrag dazu verfassen, aber das “schlechte Licht” darin hat es
mir bisher nicht möglich gemacht gescheite Bilder zu machen. Wie der
Name schon andeutet, ist der Laden “spacig”, sowohl Einrichtung als auch
Burger sind also eher außergewöhnlich. Ich schwanke in meiner Wertung
zwischen originell und kitschig. Die Burgerkarte ist aber definitiv sehr
abwechslungsreich und an den Burgern gibt es geschmacklich nichts
auszusetzen. Space Burger ist nicht herausragend, aber im guten
Mittelfeld. Einen Besuch bereut man in der Regel nicht, zumal ein
Hamburger mit 5 Euro gut bezahlbar ist.

Mein Fazit: Versteht mich nicht falsch, ich meckere viel, wenn der Tag lang ist und meine Ansprüche sind hoch – jeder, der mal in New York gelebt hat, wird das nachvollziehen können. Ich würde jedem der Läden wieder einen Besuch abstatten, denn vielleicht hatte der Burgerbrater einen schlechten Tag. Ich bin froh endlich solch eine Auswahl in Düsseldorf zu haben und schließlich stehen die neuen Läden alle noch in den Kinderschuhen. Ich bin mir sicher, dass sich dort in nächster Zeit noch einiges tun wird und ich bin ein großer Verfechter der zweiten Chance.

Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply Thy

    Mmmmh.. die sehen super mega lecker aus!

    Toll, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst! Ich liebe Burger! Habe auch schon von What's Beef in Düsseldorf gehört. Es soll dort auch Süßkartoffel-Pommes geben. *-* ♥

    Werde in nächster Zeit auch mal einige deiner vorgestellten Läden in Angriff nehmen 🙂 ♥

    Liebst, Thy

    http://pthyd.blogspot.de/

    September 3, 2013 at 7:23 am
  • Leave a Reply