About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Frühstücksmuffins à la Lilly

Mir hatte es ein Rezept sehr angetan, dass die liebe Lilly diese Woche gepostet hatte. Das musste ich am Wochenende direkt ausprobieren. Und das Ergebnis war wirklich gut. Deshalb teile ich dieses Rezept gern mit euch. Und verweise hiermit auch auf Lillys Blog, wo es öfter Mal so nette Sachen gibt.

Für 6 Muffins braucht ihr nur: 
6 Scheiben Toastbrot
6 Eier
6 Scheiben Bacon

Zuerst fettet ihr eine Muffinform ordentlich ein, damit sich die Muffins später gut lösen lassen. Dann drückt ihr jeweils eine Scheibe Toast in ein Förmchen – wobei, bei mir passte etwas weniger rein.

Achtet darauf, dass der Toast die Form ausfüllt, und drückt ihn ordentlich fest. Dann kommt eine Scheibe Bacon auf den Toast.

Auch den Bacon müsst ihr schön reindrücken. Ihr werdet merken, dass nicht viel Platz in diesen kleinen Förmchen ist. Dann kommt der tricky Teil. Bei mir passte nicht das ganze Ei hinein, deshalb habe ich nur ein wenig Eiweiß und das Eigelb genommen. Das habe ich natürlich erst so schlau gemacht, nach einer kleinen Überflütung. 😉

Schließlich kommen die Muffins bei 180 Grad in den vorgeheizten Backofen. Jetzt kommt es darauf an, wie ihr euer Ei am liebsten mögt. Ich hab die Muffins etwa 15 Minuten drin gelassen und das Ei war gut fest. Für mich wars perfekt.

Das Rezept ist super easy und schmeckt erstaunlich lecker. Meine Muffins ließen sich auch ohne Probleme aus der Form lösen. Probiert es doch mal aus. Vielleicht habt ihr die Zutaten ja gerade daheim. Und lasst es euch schmecken. Danke nochmal an Lilly fürs Rezept!

Mögt ihr überhaupt herzhaftes Frühstück? Oder gehört ihr zur Nutella-Fraktion? Bei mir gibts aus den restlichen Zutaten heute typisch amerikanisch Bacon and Eggs.

Previous Post Next Post

You may also like

20 Comments

  • Reply Syfly

    Für mich wäre das eher was für ein Abendessen. Bin auch mehr die süße Frühstückerin 🙂
    Aber das sieht verdammt leeeecker aus, am liebsten wäre es mir wenn der Dotter innen noch ein wenig weich wäre

    January 22, 2012 at 8:17 am
  • Reply Vanessa

    Bei mir darf es zum Frühstüch gerne beides sein…süß und herzhaft! Und deine Muffins sehen wirklich verdammt lecker aus. Habe zu Weihnachten Rühreimuffins gemacht, die waren auch verdammt lecker und gingen super fix. Wünsch dir noch einen schönen Sonntag 🙂

    January 22, 2012 at 8:31 am
  • Reply Sinn und Sinnlichkeit

    Die sind ja scheinbar wirklich super einfach zu machen! Vielleicht ne Idee für das nächste Katerfrühstück 😉

    January 22, 2012 at 9:11 am
  • Reply Anonym

    supi werd ich bestimmt mal nachmachen danke!!

    January 22, 2012 at 9:19 am
  • Reply Lilly ♥

    Freut mich, dass es geschmeckt hat. ;o) Die sehen aber auch echt gut aus.Das nächste Mal nehme ich auch weniger Eiweiss.

    January 22, 2012 at 10:10 am
  • Reply Dandelion

    OMG sieht das lecker aus!!! Schade das ich es erst jetzt gesehen habe… aber das merk ich mir für nächste woche vor ;D bei mir kommt ganz selten etwas süsses zum frühstück auf den Tisch… bin eher die herzhaftere. Liebst dandelion

    January 22, 2012 at 10:56 am
  • Reply Nina

    Die Muffins habe ich schon bei Lilly bewundert, die sehen echt gut aus <3
    Ich würde sie aber eher zum Abendbrot machen, da ich herzhaftes Frühstück gar nicht mag 😉

    January 22, 2012 at 11:33 am
  • Reply strandgut

    Sieht lecker aus, ich glaub das mach ich mir demnächst auch mal. 🙂

    January 22, 2012 at 1:34 pm
  • Reply [ekiém]

    Super süße und vorallem leckere Idee 😀

    January 22, 2012 at 1:51 pm
  • Reply Happy Berry

    Sieht lecker aus ♥ Hm ich mag beides je nachdem wie ich drauf bin. Ich esse ab und an gern herzhaftes Frühstück, manchmal aber auch lieber Süßes 🙂
    Liebe Grüße

    January 22, 2012 at 3:06 pm
  • Reply Juliet

    jum das ist lecker. werde ich auch mal asprobieren 🙂 und mit was käse oben drauf.

    January 22, 2012 at 4:07 pm
  • Reply Sabrina

    Das sieht ja lecker aus 🙂 Ich bin aber einer eine Frühstückerin die eher zu Nutella, Honig & Marmelade greift. So ein Essen würd ich mir lieber für Abends machen 🙂

    Liebe Grüße Sabrina

    January 22, 2012 at 5:13 pm
  • Reply Sandra

    wow! das sieht wirklich lecker aus 🙂
    das much ich bei gelegenheit mal ausprobieren, auch wenn ich eher auf süßes steh^^

    January 22, 2012 at 6:08 pm
  • Reply Toni

    Hört sich super lecker an, wird bald mal probiert!! 🙂

    LG
    Toni von FAIBLE

    January 22, 2012 at 9:40 pm
  • Reply welcome to my jungle

    Das sieht klasse aus! Werde ich nächstes WE sofort ausprobieren.
    Danke Dir! 😉

    – Dani

    January 23, 2012 at 12:16 am
  • Reply Susann

    Das werde ich in vegetarischer Form bald mal probieren! Klasse Idee 🙂

    January 23, 2012 at 9:53 pm
  • Reply peppermintia

    mmmh, das klingt perfekt und total einfach. werde ich bestimmt machen, wenn ich das nächste mal gäste erwarte. danke!

    January 24, 2012 at 10:13 am
  • Reply Asta

    OMG, diese Idee ist sowas von genial!! Ich liebe Bacon & Eier zum Frühstück und diese Muffins sind einfach nur perfekt. Werd ich testen! Danke für's Teilen! 🙂

    January 25, 2012 at 9:54 pm
  • Reply eleonora

    Das ist ja eine coole Idee, muss ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren 🙂

    February 5, 2012 at 8:10 pm
  • Reply Kochen mit Diana

    ich finde deinen Blog super.
    ein aehnliches Rezept kannst du hier finden:
    http://kochen-mit-diana.blogspot.com/2011/11/fruhstuckseier-mal-anders.html
    wuerde mich freuen wenn du meinen Blog mal besuchen wuerdest.

    May 17, 2012 at 3:05 pm
  • Leave a Reply