About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Homemade, roasted Marshmallows

Marshmallows wollte ich schon immer mal selbst machen. Und dann hab ich ein Rezept bei little girl in big city gefunden, das ziemlich easy aussah. Also habe ich mich direkt ans Werk gemacht. Dabei kamen wirklich leckere Marshmallows heraus, die ich jetzt nicht nur in meinen Kakao schmeiße, sondern mit denen ich auch schon etwas gebacken habe. Aber dazu später mehr.
 
Wenn ihr es auch mal probieren wollt, braucht ihr nur: 
3/4 Tasse Wasser
Pflanzenöl
2 Tassen Zucker
2 Päckchen Gelatine
Vanillearoma

Die Gelatine löst ihr in einer halben Tasse Wasser auf. Ich habe im Gegensatz zu little girl zwei Päckchen Gelatine in Pulverform genommen und es hat wunderbar geklappt. Dann kocht ihr das restliche Wasser mit dem Zucker auf. Und den Zuckersirup rührt ihr dann langsam mit dem Handrührgerät unter die Gelatine. Dann fügt ihr noch Vanillearoma hinzu. Besser ist es eigentlich, wenn ihr eine Küchenmaschine zur Hand habt, denn die Masse muss mindestens 12 Minuten auf höchster Stufe geschlagen werden. Ich habe es aber auch ohne größere Krämpfe im Arm mit dem Handrührgerät geschafft.

Dann legt ihr eine Auflaufform mit Frischhaltefolie aus und bestreicht die Folie mit etwas Öl. Das sorgt dafür, dass sich die Marshmallows später auch ablösen lassen. Die Marshmallow-Masse gießt ihr in die Auflaufform und deckt sie locker mit Alufolie ab – die Folie sollte die Masse nicht berühren. Dann müssen die Marshmallows mindestens zwei Stunden fest werden. 

Schließlich könnt ihr den Riesen-Marshmallow mit einem Messer in kleinere Stücke schneiden und entweder pur verspeisen oder im Kakao schmelzen lassen. Der Herr hatte noch die geniale Idee die Marshmallows mit dem Gasbrenner zu karamellisieren. Schmeckt super. 

Habt ihr schonmal Marshmallows selbst gemacht? Oder mögt ihr diese klebrige Süßigkeit überhaupt nicht? Solls ja auch geben… 🙂

Previous Post Next Post

You may also like

12 Comments

  • Reply tina

    ohhh, wie cool!! das probier ich heute abend gleich aus :-)))

    January 18, 2012 at 8:06 am
  • Reply Julia

    Das sieht ja einfach aus!
    Muss ich bei Gelegenheit auch mal nachmachen. Habe gerade keine Gelatine da, aber die sollte sich besorgen lassen. 🙂

    January 18, 2012 at 8:35 am
  • Reply BlueBacardi

    Die Idee ist echt cool! Allerdings mag ich Marshmallows gar nicht soo gerne und Gelantine esse ich eh nicht mehr. Aber vllt. könnte man die ja zur Not auch ersetzen^^

    January 18, 2012 at 9:26 am
  • Reply lychee

    Ahhh…vielen Dank! Das werde ich definitiv probieren!

    January 18, 2012 at 9:35 am
  • Reply Sissy

    Coooollll! 🙂 Das werd ich auch probieren!

    January 18, 2012 at 9:44 am
  • Reply Toni

    Wusste gar nicht, dass man die so leicht selbermachen kann 🙂
    Naja, ich find Marshmallows ganz okee. Ich ess mal 3 Stück oder so ganz gern, aber dann reichts mir schon wieder. Im Gegensatz zu Schokolade, Eis oder Kuchen 😀

    LG
    Toni von FAIBLE

    January 18, 2012 at 4:12 pm
  • Reply little_stars

    Wow! Schaut superlecker aus und das Rezept ist auch total einfach 🙂
    Wenn ich mal Lust auf Marshmallows bekomme, dann wird dieses Rezept nachgemacht 😉
    Danke!

    January 18, 2012 at 4:42 pm
  • Reply Ina

    klingt toll 😀 werde ich auch bald probieren habe auch schon ganz lange ein rezept hier lieben ^^

    January 18, 2012 at 7:36 pm
  • Reply Taika

    Waaaah, gespeichert – aber sowas von 😀 Will ich schon seit Monaten selber machen, habe es aber noch nie geschafft. Hatte immer Angst, dass es nicht klappt. Aber wenn ich deine Fotos so sehe, scheint das ein super Rezept zu sein 🙂

    January 18, 2012 at 8:10 pm
  • Reply miss sophie♥

    Nom, nom!!! Leeecker! Das hab ich gleich gespeichert! <3
    LG 🙂

    January 19, 2012 at 4:55 pm
  • Reply Bella

    Das klingt sehr einfach. ich habe auch einmal versucht Marshmallows zu machen. Das war wo ich aus Amerika wiederkam und total süchtig nach den Dingern war. Leider hat es bei mir nicht geklappt und ich habe das Vorhaben abgeschminkt. Mit deinem Rezept werde ich es nochmal versuchen.

    January 20, 2012 at 12:13 pm
  • Reply yellowberry

    ich will, ich will, ich will!!! 😉

    January 26, 2012 at 9:42 pm
  • Leave a Reply