About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Karamell-Schokoladen-Tarte

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich fürs Uniprojekt eine Karamell-Schokoladen-Tarte gebacken habe. Und zum Glück ist mir diese besser gelungen als die Pfirsich-Ahornsirup-Tarte.

Das Rezept hatte ich mir beim Kuriositätenladen abgeschaut und auf eine etwas niedrigere Schwierigkeitsstufe gebracht. Und trotzdem hatte ich noch so meine kleinen Probleme…hauptsächlich mit dem Teig. Der war wirklich widerspenstig. Aber am Ende hat es doch irgendwie geklappt, also will ich mich hier gar nicht großartig beschweren. Ich bin schon ein ziemlicher Motzkopf, oder?

Mir bleibt eigentlich nur zu sagen, dass ich das Rezept durchaus weiterempfehle. Allerdings ist es nur für Leute geeignet, die es richtig, richtig süß mögen. Oh, oder für Fans von Twix. Eine gewisse Ähnlichkeit besteht.

Zutaten:
250g Mehl 
125g weiche Butter
125g Puderzucker
1 Ei
“Caramel” von Bonne Mamman
150 g dunkle Kuvertüre
Zubereitung: 
Mehl, Butter, Puderzucker und Ei zu einem Teig verkneten. Den Teig flach ausrollen und in Klarsichtfolie wickeln. Dann eine Stunde oder länger im Kühlschrank ruhen lassen. Nachdem man den Teig wieder aus dem Kühlschrank genommen hat, lässt man ihn noch einmal 30 Minuten stehen, damit man ihn besser weiterverarbeiten kann. Dann den Teig auf einem Nudelholz aufrollen und über der Form wieder abrollen – hat bei mir nicht unbedingt funktioniert -, überschüssigen Teig am Rand entfernen. Den Teig in regelmäßigen Abständen mit einer Gabel einstechen und wieder für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nachdem man ihn wieder aus dem Kühlschrank geholt hat, deckt man ihn mit Backpapier ab und beschwert dieses mit getrockneten Bohnen (oder anderen Hülsenfrüchten, notfalls gehen auch rohe Nudeln). 15 Minuten bei 180°C bei Ober-/Unterhitze backen, dann das Papier und die Bohnen entfernen und den Tarteboden weitere 5-10 Minuten backen. Sobald der Boden abgekühlt ist, kann man ihn mit der Caramel-Creme bestreichen und geschmolzene Kuvertüre drübergeben. 
Ich hab noch ein wichtiges Anliegen – hoffentlich lest ihr das hier unten noch. Ich muss für meinen Kalender eins der Bilder aussuchen. Also, ganz wichtig: Welches gefällt euch an besten?

Previous Post Next Post

You may also like

5 Comments

  • Reply Gänseblümchen.

    Das erste. 🙂
    Grüße aus der Uni. Gänseblümchen 🙂

    October 26, 2011 at 6:38 am
  • Reply Lunacy

    Ich bin auch für das erste!

    Und ansonsten bin ich strikt dagegen, dass Du solche Rezepte hier veröffentlichst *sabber* 😉

    Herzliche Grüße
    Mel

    October 26, 2011 at 6:44 am
  • Reply Maria

    Wow – ich bin im Zucker-Himmel! 😀 Das muss ich unbedingt ausprobieren!

    October 26, 2011 at 8:43 am
  • Reply Nani HibbyAloha

    *omnomnom* Die schaut ja zum Reinbeißen aus – muss ich unbedingt mal nachbacken! 🙂
    Ich finde Bild 1 am schönsten, weil man das Kuchenstück am besten sieht und wie die Tarte aufgebaut ist. Außerdem ist die Bildaufteilung am schönsten, finde ich.

    October 26, 2011 at 9:48 am
  • Reply Lilly-TheBeautifulSideOfLife

    Du spinnst wohl! :oP ;o) Ein Traum ist das… mjam mjam. Den muss ich jetzt wohl nachbacken… :o)

    October 26, 2011 at 1:20 pm
  • Leave a Reply