About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Meringue Ghosts

Braucht ihr noch eine schnelles Rezept für morgen? Dann habe ich das Richtige für euch. Ihr braucht nur eine handvoll Zutaten und ein paar Minuten Zeit. Und schwups habt ihr schauderhafte, süße Meringue Ghosts.

Heizt den Backofen auf 100 Grad vor und legt ein Blech mit Backpapier aus. Damit sich der Zucker besser löst, habe ich ihn im Blitzhacker ein
paar Sekunden feiner gemahlen. Vielleicht kann man hier aber auch direkt
Puderzucker verwenden, das probiere ich nächstes Mal aus.

Schlagt das Eiweiß schaumig, gebt das Backpulver hinzu und schlagt
weiter bis die Mischung langsam fest wird. Dann gebt ihr Zucker und
Vanillezucker nach und nach hinzu und das Eiweiß wird vollständig steif
geschlagen. 

Gebt die Mischung in einen Spritzbeutel (oder
Gefrierbeutel) und platziert kleine Kreise auf dem Backpapier. Ich habe
beim Durchmesser variiert von 2 bis 5 cm. Das Baiser kommt dann für ca. eine Stunde in den Backofen und sollte danach ordentlich im Ofen auskühlen – am besten sogar über Nacht.

Für das Gesicht habe ich einfach ein wenig Kuvertüre geschmolzen und mit einem Holzstäbchen Augen und Münder gemalt. Bei mir klappte das ganz gut, mein Freud hat aber seine Geister aus Versehen immer zerkrümelt und dann aufgegessen…

In diesem Sinne: Happy Halloween und liebe Grüße aus dem schönen, regnerischen England! Falls euch interessiert, was ich hier so treibe, dann schaut doch mal bei Instagram (pardonme_blog) oder Facebook vorbei. Ich versuche euch dort – je nach WLAN Verfügbarkeit – auf dem Laufenden zu halten. 

Previous Post Next Post

You may also like

Leave a comment

Leave a Reply