About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Pull-Apart Bread mit Äpfeln und Walnüssen

Endlich, endlich habe ich mich an Pull-Apart Bread getraut. Es sah immer so kompliziert – und gleichzeitig sehr verführerisch – aus. Letztlich gleicht es aber sehr Cinnamon Rolls, die nicht gerollt, sondern geschichtet werden. Das ist also gar nicht so schwierig, dafür aber sehr, sehr schmackhaft.
 
Pull-Apart Bread
Zutaten

für den Teig:
4 EL Butter, geschmolzen
80 ml lauwarme Milch
80 ml lauwarmes Wasser
2 große Eier
36 0g Mehl
55 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Salz
2 1/4 TL Trockenhefe
für die Füllung:
2 EL Butter, geschmolzen
115 g brauner Zucker
1 EL Zimt
3 mittelgroße Äpfel
2 handvoll Walnüsse
für das Frosting:
120 g Puderzucker
1 EL Milch
Butter, Milch, Wasser und Eier verrühren. In einer weiteren Schüssel Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Hefe vermischen. Dann die „feuchten“ Zutaten dazugeben. Den Teig kneten bis er schön gleichmäßig ist und anschließend in eine eingefettete Schüssel geben, abdecken und etwa eine Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Rührschüssel

Eine Kastenform einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen. Zunächst die geschmolzene Butter, dann braunen Zucker, Zimt und kleingehackte Nüsse auf dem Teig verteilen. Die Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und ebenfalls über den Teig geben. 
Teig mit Äpfeln und Nüssen

Den Teig in sechs gleichgroße Streifen schneiden, die Streifen vorsichtig aufeinanderlegen. Dabei fallen die Äpfel zum Teil herunter, einfach wieder draufgeben. Die Streifen horizontal in der Mitte durchschneiden. Jetzt die Teigstücke nach und nach vorsichtig in der Form aufstellen. Die Form mit einem Küchentuch abdecken und den Teig 30-60 Minuten gehen lassen.

Pull-Apart Bread

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Pull-Apart Bread 45 Minuten backen. Wenn der Teig zu dunkel wird, kann man
ihn für die restliche Backzeit mit Alufolie abdecken. In der Zwischenzeit das Frosting aus Puderzucker und
Milch anrühren und über das warme Pull-Apart Bread geben. Warm servieren!

Pull-Apart Bread

Meine Berührungsängst mit dem Pull-Apart Bread waren also unberechtigt. Das werde ich sicher noch einmal machen. Aber vorher stehen noch viele, viele weitere Rezepte auf meiner To do-Liste. So viele Rezepte, so wenig Zeit.

Previous Post Next Post

You may also like

Leave a comment

Leave a Reply