About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Pumpkin Cinnamon Rolls

Euch ist sicher schon aufgefallen, dass der Blog seit Längerem nicht nur Tummelplatz für Reiseberichte und Rezepte, sondern auch Abladeplatz für mein Seelenchaos ist. Aber schließlich steckt ja ein realer Mensch dahinter. Das macht einen Blog doch auch aus, oder? 
Und dazu gehört auch ein wenig Mimimi… so nenne ich das übrigens, wenn wieder vermehrt die Stimmung im Keller ist. Ich würde ja gerne noch mehr mit euch teilen. Vielleicht könntet ihr aus meinen Fehlern lernen. Aber dafür stehe ich dann doch zu sehr mit meinem Namen in der Öffentlichkeit. Vielleicht ist das doch nicht ganz der richtige Kanal dafür. Dezente Einblicke in mein Gefühlsleben bekommt ihr ohnhin über Facebook und ein Stückchen Alltag über Instagram. So hat jedes Medium seine Berechtigung. 😉
Ich bin ein wenig vom Thema abgekommen. Heute teile ich das beste Rezept mit euch, das ich in letzter Zeit nachbacken durfte. Und ich sag euch, die Arbeit lohnt sich!! Für den Teig erwärmt ihr Milch und Butter zusammen in einem Topf bis die Butter gerade so geschmolzen ist. Verrührt das Kürbispüree mit dem braunen Zucker, der Muskatnuss und dem Salz. Gebt die Milch-Butter-Mischung hinzu. Und schließlich noch das Ei, das ihr vorher schon schaumig geschlagen habt, sowie die Hefe. 
Mixt alles ca. 30 Sekunden, und fügt etwa die Hälfte des Mehls hinzu. Nun verrührt ihr die Mischung etwa 5 Minuten, gebt das restliche Mehl hinzu und hängt noch eine 1 Minute hinten dran. Ich habe den Teig dann von allen Seiten möglichst gut mit Nonstick Spray eingesprüht, ihr könnt ihn aber sicher auch mit etwas Pflanzenöl bedecken. Deckt den Teig mit Frischhaltefolie ab und stellt ihn für etwa eine Stunde an einen trockenen, warmen Ort. Ich habe ihn in den leicht erwärmten Backofen gesteckt.

 Der Teig sollte im Volumen deutlich gewachsen sein. Gebt ihn auf eine gut bemehlte Oberfläche, und knetet ihn ordentlich durch. Um ihn auszurollen, werdet ihr noch einiges an Mehl brauchen, da er arg klebrig ist. Rollt ihn schließlich zu einem Rechteck aus.

Für die Füllung kombiniert ihr Zucker und Zimt miteinander. Bestreicht den Teig mit Butter und gebt die Zucker-Zimt-Mischung darüber. Rollt den Teig dann der Länge nach ein, und schneidet ihn in gleichgroße Röllchen. Gebt die Röllchen in eine eingefettete Auflaufform, und lasst sie wieder eine Stunde an einem warmen Ort ruhen. Heizt währenddessen den Backofen auf 180 Grad vor, und gebt die Pumpkin Cinnamon Rolls nach der Ruhezeit für ca. 25 Minuten in den Ofen. Nach 15 Minuten könnt ihr die Röllchen mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu braun werden.

Während die Teigröllchen im Ofen sind, könnt ihr bereits die Glasur vorbereiten. Schlagt den Frischkäse mit dem Handrührgerät cremig, gebt Ahornsirup, Milch und hinzu, und verrührt alles zu einer einheitlichen Masse. Die Glasur verteilt ihr auf den noch warmen Cinnamon Rolls.

Serviert die Pumpkin Cinnamon Rolls am besten noch warm und frisch aus dem Ofen. Die sind so unheimlich lecker. Bei uns haben sie nur kurze Zeit überlebt.

Previous Post Next Post

You may also like

3 Comments

  • Reply Frau P

    Hallo Lidia, das kann ich gut nachfühlen. Da ich ein Ventil für meine Gedanken und "Launen" gesucht habe, werde ich vorerst auch eher anonym auf meinem Blog schreiben. Denn sonst mach ich mich zu "nackig" in der Öffentlichkeit und das möchte ich nicht. Mimimi find ich übrigens niedlich 🙂 Schau gerne mal auf meinem neuen Blog vorbei. Ganz liebe Grüße von Frau P

    November 11, 2014 at 6:36 am
  • Reply Kirasols Kitchen

    Liebe Lidia,

    dieses Rezept hört sich wirklich großartig an! Ich bin ja ein Fan von amerikanischen Cinnamon Rolls und kann mir das in der Kürbisvariante auch sehr gut vorstellen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Kira

    November 25, 2014 at 2:27 pm
  • Reply Krisi

    Mhhm, wie lecker, tolles Rezept!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    November 27, 2014 at 7:48 pm
  • Leave a Reply