About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Red Velvet Cupcake Army

Ich hatte euch ja versprochen, dass wieder fleißig gebacken wird. Und dann wurde es direkt eine ganze Armee von Cupcakes. Der Anlass war der Einstand meines Freundes und für mich die perfekte Gelegenheit meine neue Lebensmittelfarbe von Wilton auszuprobieren. Und ich liebe sie einfach. Ich habe in all den Jahren nie so schöne, rote Red Velvets zustande bekommen wie mit dieser Farbe. Geschmacklich waren sie auch toll. Das Rezept basiert übrigens auf einem von Jamie Oliver, aber ich habe es wie immer nach meinem Geschmack ein wenig umgewandelt.
Das Rezept ist einfacher, als es die Zutatenliste erscheinen lässt. Ihr beginnt mit dem Teig, indem ihr die Butter und den Zucker mit dem Handmixer gründlich verrührt. 

Danach könnt ihr auch schon den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Nun kommen das Ei, ein wenig Fleur de Sel (anderes Salz geht natürlich auch), und das Vanille Aroma hinzu und werden untergerührt.

Jetzt kommt der spaßigste Teil: die rote Lebensmittelfarbe. Sie gibt dem Teig eine kräftige, rote Färbung. Wenn ihr keine Lust habt die Farbe von Wilton online zu bestellen, dann gibt es in vielen Supermärkten auch die Pulverfarben vom Crazy Colors. Die tuns auch, sind aber nicht ganz so farbstark.

Ich habe noch eine anderes tolles Produkt von Wilton entdeckt – das klingt hier nach reinster Werbung, aber ich habe mit der Firma sonst wirklich nichts am Hut, haha. Und zwar ein Non-Stick Spray zum Einfetten der Förmchen. Super easy und super flott. Ihr könnt sie aber natürlich auch mit Butter oder Öl einfetten. Dann füllt ihr den Teig mit Löffelchen oder einem Spritzbeutel in die Förmchen.

Die steckt ihr für ca. 12 Minuten in den Backofen und heraus kommt dann diese tolle Farbexplosion. Ich bin ganz verliebt. Der Teig hat bei mir übrigens für über 30 Mini-Cupcakes gereicht.

Während die zweite Ladung im Ofen ist, könnt ihr euch ja schonmal ans Topping machen. Dazu müsst ihr den Frischkäse mit dem Handrührer cremig schlagen, die Butter hinzufügen und den Puderzucker hineinsieben.

Hier kommt nun auch etwas Vanillearoma hinein – ich kann euch das Aroma von Dr Oetker in den Zweiter-Tütchen empfehlen. Und dann noch ein wenig geriebene Zitronenschale und etwas Zitronensaft. Das Topping könnt ihr, wenn alles verrührt ist, einfach mal abschmecken. Ich mag es am liebsten nicht allzu süß.

Dann kommt das Topping in einen Spritzbeutel und wird als Häubchen auf den Cupcakes platziert. Mit ein wenig Übung klappt das immer besser.

Ich war sowohl mit dem Teig als auch mit dem Topping super glücklich – und das kommt eher selten vor. Wenn ihr euch also etwas NY-Feeling nach Hause holen wollte, dann macht doch mal eine Runde Red Velvet Mini-Cupcakes.

Habt ihr euch schon einmal an Red Velvets versucht? Wie hat es bei euch mit der Farbe geklappt?

Previous Post Next Post

You may also like

12 Comments

  • Reply Doreen BaL

    Die sehen ja total lecker aus 🙂

    April 3, 2014 at 4:22 pm
  • Reply Thao P

    Mir läuft regelrecht das Wasser im Mund zusammen … 😀

    April 3, 2014 at 6:52 pm
  • Reply Sarah ♡

    Ohh wie süß!!

    April 3, 2014 at 7:26 pm
  • Reply catousprovinznotizen

    Liebe Lidia,
    seit ich zum ersten Mal Kuchen mit den Wiltonfarben gefärbt habe, will ich gar nichts anderes mehr benutzen. Nächste Woche steht meine erste Ombretorte an, da freue ich mich schon drauf :-)!
    Liebe Grüße,
    Catou

    April 4, 2014 at 5:21 am
  • Reply Corinne von Coco's Cute Corner

    Wow, die sehen wirklich ganz toll aus!

    Alles Liebe,
    Corinne

    April 9, 2014 at 12:47 pm
  • Reply Maike K

    Oh wie toll.. Die muss ich unbedingt nachmachen! Und die Farbe ist ja unglaublich! Sobald ich die auch habe geht's ans backen 🙂
    Danke für das Rezept
    Hab einen tollen frühlinghaften Tag
    Xx

    April 9, 2014 at 1:21 pm
  • Reply Verena

    Die Red Velvet Cupcakes stehen schon seit längerem auf meiner (zugegeben ziemlich langen) ToDo-Liste! Hab schon mehrfach gehört, dass die Wilton-Farben so toll sein sollen (kein Vergleich mit deutschen Produkten) und ich willl die auch unbedingt für einen Rainbow-Cake haben 😀
    Danke für das Rezept, muss es jetzt endlich auch angehen. Sehen toll aus!

    April 9, 2014 at 2:22 pm
  • Reply Sarah

    Bin gerade auf deinen Blog aufmerksam geworden- super tolle Bilder! Werde demnächst öfter vorbeischauen 😉
    Liebe Grüße, Sarah vom Glücksfinder-Blog

    April 9, 2014 at 4:21 pm
  • Reply Saskia Ko

    Sieht suuuper lecker aus! Ich liebe Cupcakes jeder Art.. LECKER!

    Liebe Grüße,
    Saskia von http://lifeoffashionbambi.blogspot.de/

    April 10, 2014 at 6:28 am
  • Reply Sharon

    Die sehen ziemlich, ziemlich perfekt aus. 🙂
    Liebste Grüße, Sharon
    lieberliebe.blogspot.com

    April 10, 2014 at 10:03 am
  • Reply Laura

    das sind ja mal PERFEKTE cupcakes! werde ich auch nachbacken 🙂
    noch eine frage: was für einen frischkäse nimmst du für das topping? einfach eine Packung Philadelphia oder wie? 😀
    Laura xxx

    April 10, 2014 at 10:31 am
    • Reply LiSem

      Hallo Laura, vielen Dank! Die solltest du wirklich unbedingt mal ausprobieren. 🙂 Ich wechsel zwar meistens die Marke, aber es ist immer ein Doppelrahmfrischkäse. Diesmal wars der von Aldi – fand ich persönlich super, weil die Packungsgröße perfekt passte. Liebe Grüße, Lidia

      April 10, 2014 at 4:40 pm

    Leave a Reply