About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Food Recipe

Japanese Cheesecake

Die kulinarische Weltreise setzt sich heute fort mit einem japanischen Cheesecake. Ich liebe jede Art von Cheesecakes, aber dieser hier ist ganz besonders. Er ist das fluffigste und leckerste, das ich seit langem gegessen habe. Die Zubereitung ist etwas tricky, aber der Aufwand lohnt sich. Ich verspreche es euch. Das Rezept basiert auf diesem hier.

The culinary world trip continues with a Japanese cheesecake. I love cheesecakes in general but this one is special. It’s the fluffiest and tastiest cake I had in a while. The recipe’s a litte tricky but the effort pays off. I promise. The recipe’s based on this one.

Japanese Cheesecake

Zutaten

400g Frischkäse, Zimmertemperatur
50g Zucker
60g weiche Butter
6 Eier, getrennt, Eigelb auf Zimmertemperatur
200g Sahne, Zimmertemperatur
2 TL Zitronensaft
80g Mehl, gesiebt
100g Zucker

400g cream cheese, room temperature
50g sugar
60g butter, room temperature
6 eggs, separated, egg yolks at room temperature
200g heavy cream, room temperature
2 tbsp lemon juice
80g flour, sifted
100g sugar

Backofen auf 160 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zwei Springformen (18 & 23 cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten. Die Formen von außen ordentlich mit Alufolie abdichten, weil sie beim Backen im Wasserbad stehen. Nehmt dabei lieber eine Lage mehr als weniger. Bei mir ist in eine Form Wasser eingedrungen und hat den Boden des Kuchens getränkt. Frischkäse und Zucker in einer großen Schüssel mit dem Handmixer auf mittlerer Stufe gründlich verrühren. Butter in kleinen Stückchen hinzufügen und untermischen. Nacheinander Eigelb, Sahne, Zitronensaft und Mehl hinzufügen bis ein homogener Teig entsteht.

Preheat oven to 160 degrees celsius. Line two springform pans (18 & 23 cm) with baking paper and grease the sides. Seal up the baking forms from the outside with aluminum foil, ‘cause you’ll be baking the cake in a water bath. Make sure the forms are properly sealed. One of mine wasn’t and the bottom of the cake was bathing in water. Combine cream cheese and sugar with a handheld mixer on medium speed. Add butter in small chunks. Mix in egg yolks, heavy cream, lemon juice and flour until the batter’s homogenous.

Japanese Cheesecake

In einer zweiten Schüssel das Eiweiß bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen bis es schaumig wird. Zucker hinzufügen und auf höchster Stufe ca. 4 Minuten richtig steif schlagen. Nehmt eine ausreichend große Schüssel, da sich das Volumen verdoppelt. 1/3 der Eiweiß-Zucker-Mischung unter den Teig rühren. Den Rest der Mischung ganz vorsichtig unterheben.

In a second bowl whisk up egg whites until they start getting foamy. Add sugar and beat on high speed ca. 4 minutes until stiff. Use a big bowl since the volume will double. Mix 1/3 of the egg white-sugar-mixture into the cake batter. Gently fold in the rest of the mixture.

Japanese Cheesecake

Teig in die Formen geben und aus etwa 10 cm höhe auf die Arbeitsfläche stürzen lassen, um Luftblasen aus dem Teig entweichen zu lassen. Die Formen in einem mit heißem Wasser gefüllten Gefäß – ca. 2,5 cm Wasserstand – platzieren. Ich habe dazu eine Form für Blechkuchen genommen. Die Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 55 Minuten backen. Temperatur anschließend auf 150 Grad absenken und weitere 30 Minuten backen. Beim kleineren Kuchen reichen auch ein paar Minuten weniger, macht nach 20 Minuten einfach mal die Stäbchenprobe. Lasst die Cheesecakes im geschlossenen Ofen 15 Minuten stehen, öffnet dann die Ofentür um einen Spalt, damit der Kuchen weitere 15 Minuten abkühlen kann.

Fill cake batter into the forms and let them drop onto the countertop from a height of ca. 10 cm to get rid of air bubbles. Put the forms into a container filled with hot water – ca. 2,5 cm high. I used a tray bake form for that. Bake the cakes for ca. 55 minutes in the centre of the oven. Lower the temperature to 150 degrees and bake the cakes for 30 more minutes. You might need less time for the smaller cake, just test with a skewer after 20 minutes if it’s done. Let the cake rest in the oven for 15 minutes, open the oven door a little bit and let the cake cool down for 15 more minutes.

Japanese Cheesecake

Anschließend lasst ihr den Cheesecake auf einem Kuchenrest komplett auskühlen. Am besten schmeckt der Kuchen, wenn er noch 2-3 Stunden im Kühlschrank steht, ihr könnt ihn aber auch schon vorher servieren.

Let the cake cool down completely on a cake rack. It tastes best when you let it cool in the fridge for 2-3 hours. But you can serve it right away as well.

Japanese Cheesecake

Die Asienplanung macht erstmal Pause, weil es nächste Woche nach Prag geht und bei der Arbeit auch gut was los ist. Auf Prag freue ich mich aber schon riesig. Soooo viel tolles Essen. 😉 Wenn ihr aber noch ein paar Tipps auf Lager habt, dann immer her damit.

I’m taking a break in planing for our Asia trip ’cause next week we’re going to Prague und work’s been busy as well. I really look forward to Prague. Lots and lots of great food. 😉 Any recommendations are welcome.

Previous Post Next Post

You may also like

2 Comments

  • Reply Jecky | Want Get Repeat

    Mein Verlobter mag ja irgendwie keinen Käsekuchen – vielleicht kann ich ihn mit dieser Variante endlich mal überzeugen 🙂

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    March 5, 2017 at 1:32 pm
    • Reply pardonme_blog

      Klassischen Käsekuchen finde ich auch etwas langweilig und mächtig. Dieser ist eine super Alternative. 🙂

      March 26, 2017 at 1:18 pm

    Leave a Reply