About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Some like it hot!

Ich war ganz aus dem Häuschen, als ich sah, dass der Aktionscupcake bei Sugarbird diese Woche Schokolade-Chilli ist. Ich liebe diese Kombination! Die liebe E hat sich dann geopfert – sie mag diese Kombination nämlich nicht unbedingt : ) – und ist mit mir in der Mittagspause zum Cupcake Café unseres Vertrauens gefahren.
Ich muss sagen, der Cupcake hat mich leicht irritiert. Was macht die Brezel da? Oktoberfest? Aber zu Wie passt das zu Schokolade-Chilli? Die Brezel habe ich also unauffällig beiseite geschoben. Dann kam der erste Biss in den vielversprechenden Cupcake. Mhhhh…ein bißchen mau. Auch in E’s Mund wollte es nicht nach Chilli prickeln – jaaa, sie hat sich sogar bereit erklärt diesen ihr suspekten Cupcake zu probieren. 
Ich war schon ein wenig traurig. So traurig, dass ich auf dem Weg zurück zur Arbeit in die falsche Bahn stieg und eine Runde durch Düsseldorf drehte. Nachdem sich herauskristallisiert hatte, dass diese Bahn nie bei meiner Arbeit ankommen wird, aber zu meinem Glück irgendwann durch die Innenstadt fuhrt, bin ich herausgesprungen, zur nächsten U-Bahn Station gerannt und dick zu spät gekommen zur Arbeit. Aber ich schweife ab…E hatte übrigens, ganz klassisch, das Himbeer-Sternchen. Damit kann man eigentlich nie etwas falsch machen.

Abgesehen von der fehlenden Schärfe, war mein Cupcake aber durchaus sehr lecker. Schön schokoladig. Trotzdem sehne ich mich jetzt nach Chilli. Da ist mir eingefallen, dass ich doch selbst schon einmal Chilli-Cupcakes gemacht hatte. Es ist zwar eine Weile her, aber das Rezept konnte ich wiederfinden. Das bekommt ihr jetzt als Entschädigungen, weil ich wieder Bilder von Sugarbird gezeigt habe, obwohl die meisten gar nicht aus Düsseldorf kommen und damit ihr diese tollen Cupcakes vielleicht irgendwann nachbacken könnt. Bei mir sind sie damals nämlich ganz gut geworden. Und hier kann man die Schärfe ja selbst regulieren. Also sind sie auch geeignet für Schoko-Chilli-Einsteiger. 😉
Mandelteig: 
50 g         Mandeln (gemahlen)
50 g         Butter (weich) 
140 g       Zucker
2              Eier
200 g       Mehl
1 TL        Backpulver
1/2 TL     Salz
150 ml     Milch

Schoko-Chilli-Creme:
120 g      Puderzucker
75 g        Butter (weich)
175 g      Frischkäse
1 Prise    Salz
              Chilli-Pulver
              Kakaopulver

Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Ein Muffin-Backblech mit Papierförmchen auslegen. Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät gut verrühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mit den Mandeln und dem Salz vermischen. Die Mehlmischung und die Milch im Wechsel nach und nach unter die Butter-Ei-Mischung rühren. Es soll ein glatter Teig entstehen. Den Teig in die Papierförmchen geben und im Backofen ca. 25-30 Minuten backen. Anschließend ganz auskühlen lassen.
Puderzucker, Butter, Frischkäse und Salz mit dem Handrührgerät zu einer glatten Creme verrühren. Dann nach Geschmack Chillipulver und noch etwas Salz hinzufügen. Die Creme mit dem Kakaopulver bestäuben – Vorsicht vor Klümpchen! Mit einem Löffel jeweils einen Klacks Creme auf die Cupcakes geben. Wenn alles gut geht, bekommt man ein hübsches Marmormuster. Das Rezept habe ich übrigens von brigitte.de, aber ein wenig abgewandelt nach meinem Geschmack und meinen Backgewohnheiten. Dort findet ihr auch ein Bild, wie die Cupcakes am Ende aussehen sollen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken! 
Wie steht ihr überhaupt zur Kombination von Schokolade und Chilli? Und habt ihr schon einmal Schoko-Chilli-Cupcakes oder andere Kreationen dieser Art probiert? (L)
Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply BlueBacardi

    Chili Cupcakes wären auch gaar nix für mich, aber den mit den Sternchen würde ich sofort essen 🙂 Will auch einen Cupcake Lade in der Nähe!

    September 24, 2011 at 9:48 am
  • Leave a Reply