About Lidia

About

Yummy Food

Recipes

Amazing Places

Travel

Uncategorized

Spaghetti alle Cozze

Ich esse unheimlich gerne Muscheln. Aber für das Putzen bin ich viel zu
ungeduldig. Meistens habe ich jedoch Glück und mein Freund übernimmt die ganze
Arbeit, harharhar. Beim letzten Mal habe ich währenddessen ein paar Fotos gemacht,
und kann somit endlich mal unser Rezept für Spaghetti mit Miesmuscheln in
Weißweinsauce mit euch teilen. 
 

Die Muscheln müssen zuallerst natürlich gründlich geputzt werden, und geöffnete Muscheln werden dabei weggeworfen – ihr müsst aber vorher mal kurz auf die Tischkante klopfen, einige schließen sich dann nämlich. Anschließend werden die Schalotte, der Knoblauch und die Petersilie klein geschnibbelt. 

In einem Topf wird das Olivenöl erhitzt. Darin werden Schalotten und Knoblauch
angeschwitzt. Hinzu kommen Gemüsebrühe und Weißwein. Die Sauce wird dann noch mit
Salz und Pfeffer abgeschmeckt und sollte ca. 10 Minuten offen kochen.

Nun kommen die Muscheln in den Sud und kochen zugedeckt ca. 10 Minuten. Gelegentlich sollte man umrühren oder am Topf rütteln.
Währenddessen kocht ihr auch schon einmal die Spaghetti al dente. Gegen Ende der Kochzeit kommt
noch die Petersilie über die Muscheln und sie werden mit Spagetti
und – nach Geschmack – etwas Parmesan serviert.

Passt bei den Muscheln bitte gut auf, dass ihr keine schlechten erwischt. Nach dem Kochen sollten sie sich geöffnet haben, die geschlossenen esst ihr einfach nicht mit. Spaghetti alle Cozze schmeckt wirklich super lecker und ist gar nicht so aufwendig, wie man vielleicht denkt.

Kocht ihr auch manchmal Muscheln? Habt ihr besondere Tipps oder Ratschläge? Oder ein tolles Rezept?

Previous Post Next Post

You may also like

6 Comments

  • Reply Frau P

    Uh ich hab zwar schonmal Muscheln gegessen, aber noch nie selbst gemacht. Und das werde ich auch niemals tun 😀 hab viel zu viel Angst, dass etwas davon schlecht ist und ich kann mir sowas sehr gut einreden 😀
    LG Frau P

    November 23, 2014 at 6:25 pm
    • Reply LiSem

      Oh nein, trau dich! Du musst dir nur die Hinweise dazu durchlesen – oder dich beim Kauf beraten lassen. Wir sind auch absolute Laien, haben aber schon mehrmals erfolgreich mit Muscheln gekocht. 🙂

      November 23, 2014 at 7:17 pm
  • Reply Anonym

    Sieht sehr lecker aus!
    (Das sind allerdings keine Vongole, das wären Venusmuscheln.
    Was du gekocht hast sind Miesmuscheln, die heissen auf italienisch cozze. Aber köstlich schmecken beide und dein Rezept klingt toll)

    Sorry fürs Klugscheissen.

    November 23, 2014 at 7:43 pm
    • Reply LiSem

      Vollkommen angebrachtes Klugscheissern! 😉 Da hab ich noch mal was gelernt.

      November 23, 2014 at 8:44 pm
  • Reply Emilie

    Ich liebe auch Miesmuscheln, Meeresfrüchte generell =)
    Das Rezept klingt super und wir nachgekocht, danke für's teilen!
    Liebe Grüße

    November 23, 2014 at 8:05 pm
  • Reply Lisa Lait

    OMG, das sieht so lecker aus. Ich hab noch nie Miesmuscheln selbst zubereitet, aber wenn ich DAS sehe, dann weiß ich, dass es jetzt allerhöchste Zeit ist. Da würde ich nötigenfalls sogar das Putzen selbst übernehmen (ich habe leider keinen treusorgenden Freund, der das für mich übernimmt *schnief*)

    Liebste Grüße
    Lisa

    November 25, 2014 at 9:02 pm
  • Leave a Reply